Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Festliche Bescherung für Obdachlose in Hamburg
Nachrichten Norddeutschland Festliche Bescherung für Obdachlose in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 26.12.2012
Anzeige
Hamburg

Freiwillige servierten ihnen auf festlich geschmückten Tischen Rouladen mit Rotkohl und Klößen. Bischöfin Kirsten Fehrs erzählte eine ihrer liebsten Weihnachtsgeschichten, nach der jeder Mensch von einem Stern begleitet wird, der ihm Frieden, Zuneigung und Sinn gebe. Danach ging die Geistliche durch alle Räume und verschenkte Sterne aus Stroh, Goldpapier oder Schokolade. Zum Abschied erhielten die meist männlichen Besucher eine Tüte mit meist praktischen Geschenken. Oberstufenschüler des Helene-Lange-Gymnasiums hatten Handschuhe, Wollsocken, Seife und Pralinen verpackt, das Geld dafür hatten sie mit einem Weihnachtsbasar verdient.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der elfjährige Ausreißer Jeremie darf Weihnachten nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung bei seinen Großeltern verbringen. „Endlich wieder zu Hause“, habe der Junge bei seiner Ankunft im Reihenhaus seiner Großeltern in Hamburg-Billstedt am Sonntag gerufen, schreibt die Zeitung in ihrer Montagausgabe.

26.12.2012

Ungeliebte Weihnachtsgeschenke können noch einen guten Zweck erfüllen: Gemeinsam mit der „Hamburger Tafel“ sammeln Auszubildende der Hamburger Hochbahn Geschenke für bedürftige Kinder.

26.12.2012

Der Vorsitzende der Kirchenleitung der Nordkirche, Bischof Gerhard Ulrich, hat die Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes kritisiert. „Weniger gut finde ich, dass man als potenzieller Konsument zum Beispiel ständig berieselt und Weihnachten kommerziell missbraucht wird.

26.12.2012
Anzeige