Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Feuerwehr löscht Küchenbrand in Hamburg: Zwei Hunde gerettet
Nachrichten Norddeutschland Feuerwehr löscht Küchenbrand in Hamburg: Zwei Hunde gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 13.07.2018
Das Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Quelle: Friso Gentsch/archiv
Anzeige
Hamburg

Beim Löschen eines Küchenbrands in Hamburg-Jenfeld hat die Feuerwehr zwei Hunde gerettet. Der Feuerwehr zufolge hatten Anwohner am Donnerstagnachmittag ein verqualmtes Treppenhaus gemeldet. Aus zwei Dachfenstern eines dreistöckigen Wohnhauses kam Rauch. Mit Atemschutz begannen die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit dem Löschen. Nachdem sie eine Tür gewaltsam geöffnet hatten, fanden sie eine brennende Küche vor. Es waren keine Menschen in der Wohnung. Zwei Hunde konnten jedoch aus der Wohnung befreit und zu Nachbarn gegeben werden, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Durchsuchung von drei Gebäuden im Hamburger Stadtteil Dulsberg wegen des Verdachts auf Drogenhandel hat die Polizei mehrere Menschen festgenommen.

13.07.2018

Die Erweiterung eines Europäischen Vogelschutzgebietes nahe Itzehoe kommt voran. Das Landeskabinett hat mittlerweile das Bundesumweltministerium einbezogen, das den Gebietsvorschlag billigen muss.

13.07.2018

Sorge um den Königsstuhl: Der Zutritt auf das Wahrzeichen der Insel Rügen könnte bald verboten werden. Abbrüche machen den Zugang immer schmaler. Gebaut werden soll stattdessen eine gigantische Aussichtsplattform. Doch gegen
die regt sich Widerstand.

13.07.2018
Anzeige