Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Feuerwehreinsatz auf Stückgut-Frachter in Kieler Förde
Nachrichten Norddeutschland Feuerwehreinsatz auf Stückgut-Frachter in Kieler Förde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 18.12.2015
Anzeige
Kiel

In einem Ladebereich mit etwa 2100 Tonnen Zuckerrüben-Häcksel habe es offensichtlich gebrannt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Abend. Unter Atemschutz untersuchten Feuerwehrtrupps die Lage auf dem Schiff, das vor Holtenau ankerte. Das 106 Meter lange Schiff mit neun Mann Besatzung wollte von Kiel durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Marokko fahren. Die Passage durch den Kanal wurde zunächst verboten.

Nach Angaben eines Sprechers des Havariekommandos wurde niemand verletzt. Die Luken seien am Abend geschlossen und die Feuerlöschanlage des Schiffs gezielt ausgelöst worden, sagte er. Der Frachter sollte in Kiel zu einem Liegeplatz gebracht werden. Dort sollten die Luken geöffnet, Teile der Ladung entladen und eventuelle Glutnester gelöscht werden, sagte der Sprecher.

Es seien hohe Wärmeentwicklung und Kohlenmonoxid gemessen worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Aufnahmen eines Spezialflugzeugs mit Wärmebildkameras hätten die Annahme eines Brandes bestärkt. Das Schiff habe insgesamt 4200 Tonnen Zuckerrüben-Häcksel geladen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 100 Weihnachtsbäume im Wert von knapp 4000 Euro haben Diebe im Schutz der Dunkelheit vom Parkplatz eines Supermarktes in Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) gestohlen.

18.12.2015

Die Kulisse beim Hamburger Musikfestival „Elbjazz“ ist magisch: Kräne leuchten im Scheinwerferlicht, Discokugeln werfen buntes Licht auf die Container, Boote bringen die Zuschauer. Doch nach sechs Ausgaben wurde das Festival für 2016 abgesagt.

18.12.2015

Das wird teuer für den Steuerzahler: Nach der Hamburger Bürgerschaft hat auch der schleswig-holsteinische Landtag Kreditermächtigungen in Höhe von 16,2 Milliarden Euro zugunsten der HSH Nordbank beschlossen.

18.12.2015
Anzeige