Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Fiete“ lebt jetzt in Ungarn
Nachrichten Norddeutschland „Fiete“ lebt jetzt in Ungarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 15.11.2016
Anzeige
Budapest

. Eisbär „Fiete“, der frühere Rostocker Publikumsliebling, ist gut in seinem neuen Zuhause in Ungarn angekommen. Er lebt in der Nähe der ungarischen Stadt Nyíregyháza im Ferienort Sóstó. Der Transport sei reibungslos verlaufen, „Fiete“ gehe es sehr gut, berichtete der Rostocker Zoodirektor Udo Nagel. Von Heimweh sei keine Spur zu sehen. Der knapp zwei Jahre alte „Fiete“ habe gleich damit begonnen, seine neue Anlage zu erkunden und sei verspielt wie eh und je. Gesellschaft habe er derzeit von einer Eisbären-Dame (25). Schon bald soll noch eine junge Eisbärin aus Moskau zu ihm ziehen.

Grund des Umzugs war der Abriss der historischen Bärenburg im Rostocker Zoo. Bis 2018 soll das Polarium für Eisbären und Pinguine eröffnet werden. Auch „Fietes“ Oma „

Vienna“ ist gut in Frankreich angekommen. Keine Neuigkeiten gebe es über den plötzlichen Tod von „Fietes“ Mutter „Vilma“ im Zoo Aalborg in Dänemark. Bis alle Ergebnisse vorliegen, könne es noch dauern, sagte Nagel.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Er will nicht Täter, sondern Opfer gewesen sein: „Es war Notwehr“ – mit diesen Worten hat ein Angeklagter sein Geständnis im Prozess in Itzehoe um einen spektakulären Mordversuch eingeleitet.

15.11.2016

Wurden Transplantationslisten manipuliert?.

15.11.2016

Der Ausbau der Schienentrasse im ostholsteinischen Hinterland des geplanten Fehmarnbelttunnels auf Tempo 200 ist nun auch im Bundesverkehrswegeplan 2030 festgeschrieben.

15.11.2016
Anzeige