Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Flensburg: Kabinett tagte an der Uni
Nachrichten Norddeutschland Flensburg: Kabinett tagte an der Uni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 05.11.2013

Schleswig-Holstein beteiligt sich mit 750 000 Euro an der Fortsetzung des Professorinnenprogramms von Bund und Ländern. Insgesamt stehen damit bis Ende 2017 gut 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, um zehn hoch qualifizierten jungen Frauen eine Professur im Norden zu ermöglichen. Das gab Wissenschaftsministerin Waltraud Wende (parteilos) gestern nach einer Kabinettssitzung in Flensburg bekannt — die Ministerinnen und Minister waren diesmal in der dortigen Universität zusammengekommen. In der ersten Förderperiode seien acht junge Frauen über das Programm nach Schleswig-Holstein geholt worden. Im Norden sind bislang nur 15 Prozent der Professoren weiblich, so Wende. Albig hob nach der Kabinettssitzung die Bedeutung der Hochschulen hervor. Sie seien Orte, „an denen sich die Zukunft unseres Landes entscheidet“. Dort werde Wissen vermittelt und Wissen generiert. „Von hier aus wird das Wissen in die Unternehmen und Einrichtungen im Land getragen.“ Die Universität Flensburg wird künftig mit der dortigen Fachhochschule bei der Europaforschung zusammenarbeiten, erklärte Wende. Man wolle sich zu einer international ausgerichteten Europa-Universität entwickeln.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Orkan „Christian“ hat im Norden so viel Holz abgenickt wie sonst in einem Jahr gefällt wird. Die Flächen sollen aufgeforstet werden.

05.11.2013

Der Landesrechnungshof ist hart mit der Haushaltspolitik der Kieler Regierung ins Gericht gegangen.

05.11.2013

LN-Umfrage: Betroffene befürworten die geplante Absenkung des alten Grenzwertes. Manchen Lübeckern geht sie aber nicht weit genug. „Ein Radler hat keine Knautschzone.“

05.11.2013
Anzeige