Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Flüchtlingsunterkunft in Rendsburg?
Nachrichten Norddeutschland Flüchtlingsunterkunft in Rendsburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:19 08.10.2018
Stefan Studt (SPD,l) und der Rendsburger Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) in der Unterkunft für Geflüchtete. Quelle: Carsten Rehder/archiv
Rendsburg

Für den Fall einer Wiedereröffnung der früheren Feldwebel-Schmid-Kaserne in Rendsburg als Landesunterkunft für Flüchtlinge hat Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) dringende Bitten an das Land. Erforderlich sei nicht nur ausreichend erfahrenes Polizei- und Ordnungspersonal, sagte Gilgenast der Deutschen Presse-Agentur. Es müsse auch von Anfang an genügend Kapazitäten für Kita-Betreuung, Schulunterricht und Sprachkurse geben. Derzeit seien keine Kindergarten- und Grundschulplätze frei. Gilgenast erwartet vom Land auch schnellere Geldflüsse.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will den Koalitionskompromiss für ein Zuwanderungsgesetz nach der Landtagswahl in Bayern neu verhandeln.

08.10.2018

Morddrohungen, Beleidigungen, Schimpfwörter: Politiker wie Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) haben sich am Sonntagabend ...

08.10.2018

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch in Hamburg die Angst vor einem Einbruch in die eigenen vier Wände - doch schnellen die Fallzahlen im Winter wirklich in die Höhe?

08.10.2018