Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Förster findet Totenschädel
Nachrichten Norddeutschland Förster findet Totenschädel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 11.10.2018
Ein Blaulicht der Polizei. Quelle: Patrick Pleul/archiv
Lüneburg

Ein Förster hat in einem Waldstück bei Lüneburg einen Schädel gefunden, der zu der seit fast zwanzig Jahren vermissten Unternehmerin Monika Crantz gehören könnte. Das bestätigte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Zuerst hatte die Lüneburger „Landeszeitung“ berichtet (Donnerstag). Die damals 49 Jahre alte Geschäftsfrau aus Ratzeburg in Schleswig-Holstein wird seit 1999 vermisst.

Bei einer Suchaktion in der Nähe des Fundorts des Schädels am Mittwoch seien Einsatzkräfte auf zwei weitere Knochen und Teile eines Beckens gestoßen, sagte die Polizeisprecherin weiter. Nun müsse die Gerichtsmedizin klären, ob es sich bei den gefundenen Teilen tatsächlich um die Überreste von Monika Crantz handelt.

Der Ehemann der Frau, Hartmut Crantz, war 2000 vom Landgericht in Lübeck wegen Mordes aus Habgier zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Wenige Tage, nachdem das Gerichtsurteil in einem Revisionsprozess 2003 bestätigt worden war, hatte sich Hartmut Crantz in seiner Zelle das Leben genommen.

dpa/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Weltmädchentag wird es pink: In rund 30 Städten in Deutschland sollen am Donnerstag fast 60 bekannte Gebäude, Wahrzeichen und Denkmäler in kräftigem Pink leuchten, ...

11.10.2018

Im schleswig-holsteinischen Landtag beginnt am Donnerstag ein Gedenkmonat zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.

11.10.2018

Einen Tag nach der Schussabgabe auf einen Mann in der Nähe eines Einkaufszentrums in Hamburg-Wandsbek sind die Täter weiter auf der Flucht.

11.10.2018