Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frachter im Hamburger Hafen gestoppt
Nachrichten Norddeutschland Frachter im Hamburger Hafen gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 11.01.2018
Anzeige
Hamburg

. Die Hamburger Wasserschutzpolizei hat wegen des Verstoßes gegen diverse Umweltvorschriften Verfahren gegen mehrere Besatzungsmitglieder eines Frachtschiffes eingeleitet und eine Kaution in Höhe von knapp 22000 Euro angeordnet. Die Verstöße seien bei einer Kontrolle des unter der Flagge Singapurs fahrenden Seeschiffs „Tokyo Triumph“ festgestellt worden, teilte die Hamburger Polizei mit. So habe unter anderem der leitende Ingenieur des rund 366 Meter langen Frachters bei der Einfahrt in die Nordsee die Umstellung auf niedrigschwefligen Kraftstoff versäumt, was einen groben Verstoß darstelle.

Zudem wurde festgestellt, dass die vorgeschriebene Chlorierung der Schiffsabwässer nicht erledigt worden war. Auch seien in den Dokumentationen diverser Prozesse an Bord gravierende Mängel festgestellt worden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Colossos“ im Heide Park wird erneuert.

11.01.2018

Fahnder gehen 417 Verdachtsfällen nach.

11.01.2018

Ob „Bonanza“, „Flipper“ oder „Drei Engel für Charlie“: Manchmal würde man sie gerne wieder sehen, die alten Fernsehserien. Manchmal klappt’s – wie jetzt mit „Alf“: Die Kultserie aus den 80ern wird ab heute wiederholt (22 Uhr auf Super RTL). Doch jeder hat seine eigene Lieblingsserie.

11.01.2018
Anzeige