Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frau mit 100 000-Dollar-Diamantring beim Hamburger Zoll erwischt
Nachrichten Norddeutschland Frau mit 100 000-Dollar-Diamantring beim Hamburger Zoll erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 17.10.2012
Anzeige
Hamburg

Dieses Verlobungsgeschenk wird sie nie vergessen: Eine 28-jährige Frau ist am Hamburger Flughafen mit einem 100 000 Dollar teuren Diamantring erwischt worden, den sie in den USA von ihrem Verlobten geschenkt bekommen hatte. Bei der Einreise hatte sie den Ring allerdings nicht angegeben - jetzt ist der Ring im Wert von umgerechnet 77 000 Euro beschlagnahmt. Sie erhalte ihn erst wieder, wenn sie etwa 17 000 Euro Zollabgaben sowie eine „erhebliche“ Geldstrafe nachgezahlt habe, teilte der Zoll am Mittwoch in Itzehoe (Kreis Steinburg) mit. Die Frau hätte das Verlobungsgeschenk von ihrem künftigen Ehemann im Vorhinein beim Zoll anmelden und die Abgaben bezahlen müssen. Nach ihrer Ankunft aus New York hatte sie den Flughafen in Hamburg-Fuhlsbüttel am Dienstag aber über den Ausgang für anmeldefreie Waren verlassen. Zöllner fanden den Ring im Gepäck und stellten ihn sicher. Gegen die Frau wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Zollfrei dürfen Waren nur im Gesamtwert von bis zu 430 Euro eingeführt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Überfall auf einen 33-jährigen Bewohner einer Obdachlosenunterkunft in Barsbüttel im Kreis Stormarn ist einer der Angreifer durch einen Messerstich verletzt worden.

17.10.2012

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen einen Polizeibeamten aus der Hansestadt, der Dienstkleidung seiner Kollegen gestohlen und über das Internet verkauft haben soll.

17.10.2012

Die 18-Jährige, die in Trappenkamp (Kreis Segeberg) auf der Flucht vor zwei Angreifern auf einen Balkon im zehnten Stock flüchtete und dann abstürzte, hat noch direkt vor ihrem Tod telefoniert.

17.10.2012
Anzeige