Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frau und Hund aus brennender Wohnung gerettet
Nachrichten Norddeutschland Frau und Hund aus brennender Wohnung gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 12.08.2018
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Quelle: Marcel Kusch/archiv
Anzeige
Schenefeld

Eine 42 Jahre alte Frau und ihr Hund sind aus einer brennenden Wohnung in Schenefeld (Kreis Pinneberg) gerettet worden. In der Küche sei am Samstag ein Feuer ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Nachbar bemerkte den Qualm und alarmierte die Rettungskräfte. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstete Feuerwehrleute befreiten Frau und Hund.

Die Gerettete erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, ihr Hund ist wohlauf. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Die Wohnung der Frau im Obergeschoss sei derzeit unbewohnbar, die genaue Schadenshöhe sei noch nicht bekannt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 23 bei Kaisborstel (Kreis Steinburg) sind fünf Menschen verletzt worden - zwei von ihnen lebensgefährlich.

12.08.2018

Die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen in Hamburg ist gestiegen. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres gab es in der Hansestadt neun solcher Verbrechen, wie ...

12.08.2018

17 Prozent der 22 000 Jagdscheininhaber in Schleswig-Holstein sind Frauen - und das Interesse wächst.

12.08.2018
Anzeige