Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frau und Kind eingesperrt: Tatverdächtiger in Haft
Nachrichten Norddeutschland Frau und Kind eingesperrt: Tatverdächtiger in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 26.09.2018
Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: Hendrik Schmidt/archiv
Schwarzenbek

Nachdem ein 30-Jähriger seine Freundin und das gemeinsame Kleinkind mehrere Tage lang in einer Wohnung in Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) festgehalten haben soll, sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Gegen ihn sei am Dienstag Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Tatverdächtige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, steht nach Angaben der Polizei im dringenden Verdacht, die Mutter seines Kindes seit dem Wochenende in einer Wohnung eingesperrt zu haben. Außerdem soll er die 32-Jährige mehrfach geschlagen haben. Der genaue Tathergang und die Hintergründe waren nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Die Ermittlungen dauerten an. Der Tatverdächtige stammt Angaben zufolge aus Südosteuropa, die junge Frau aus Südeuropa. Bei seiner Festnahme am Montag leistete der Mann erheblichen Widerstand. Dabei wurden vier Beamte verletzt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hamburgische Bürgerschaft hat dem am Montag im Dienst getöteten 50 Jahre alten Mitarbeiter des Bezirksamts Altona gedacht.

26.09.2018

Die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin wollen sichere Anlauforte für Flüchtlinge bleiben.

26.09.2018

Im Lübecker Prozess gegen einen Mann, der seine Ehefrau getötet haben soll, hat die Geliebte des Angeklagten am Mittwoch umfangreich ausgesagt.

26.09.2018