Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland GESCHICHTEN AUS DÄNEMARK
Nachrichten Norddeutschland GESCHICHTEN AUS DÄNEMARK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 24.07.2017

Autobahn-Maut auch in DK? Was Deutschland kann, können wir Dänen auch: Nach diesem Motto hat die Dänische Volkspartei (DF), wichtige parlamentarische Stütze der Minderheitsregierung Lars Løkke Rasmussens (Venstre), die Einführung einer Autobahn-Maut in Dänemark gefordert – für Lkw ebenso wie für Pkw. Ihm gehe es vor allem darum, „dass die ausländischen Autos dafür bezahlen, in Dänemark zu fahren“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der rechtspopulistischen Partei, Kim Christiansen, dem Internet-Politikportal Altinget. Für Ausländer solle die Autobahn-Vignette etwa 150 Kronen (gut 20 Euro) für zwei Wochen kosten, erläuterte Christiansen. Zur Höhe einer Jahres-Maut für dänische Autofahrer sagte er nichts. Sie sollten aber nach deutschem Vorbild durch Senkung der Kfz-Steuern entlastet werden. Die Regierungspartei Venstre zeigte sich wenig angetan: Sie befürchtet ein Verwaltungschaos, das die Einnahmen auffresse.

Bandenkrieg in Aarhus: In Dänemarks zweitgrößter Stadt Aarhus mit 330 000 Einwohnern herrscht angespannte Stimmung. Ein mühsam eingedämmter Bandenkrieg in der westlichen Vorstadt Brabrand droht jederzeit erneut aufzuflammen, berichten dänische Medien. Nach sieben Schießereien mit zwei Verletzten habe die Polizei hart durchgegriffen und über 100 Mitglieder zweier sich bekriegender Straßenbanden aus Aarhus und Kopenhagen verhaftet. Bei Wohnungsdurchsuchungen und Leibesvisitationen seien Schusswaffen, Messer, Tot- und Baseballschläger sichergestellt worden. Durch erhöhte Präsenz der Polizei seien die Bandenmitglieder weiter in die Außenbezirke der Metropolregion ausgewichen, aber der Bandenkrieg sei bestimmt nicht vorbei, sagte ein Polizeisprecher der Zeitung Politiken. Auslöser des Konflikts sei der Versuch der Kopenhagener Bande „Loyal to Familia“ (LTF), auch in Aarhus Fuß zu fassen. Das aber will die örtliche „Brabrand Bande“ verhindern. Ein Grund für die Befürchtung, dass der Konflikt wieder aufflammen kann, sind Bemühungen der LTF, junge Menschen aus sozial benachteiligten Gruppen anzuwerben.

Mietpreis-Boom auch in Dänemark: Mieter, die in einer größeren Stadt einer neueren Wohnung leben, müssen immer tiefer in die Tasche greifen: Die Mieten sind in den vergangenen zehn Jahren um 30 Prozent gestiegen, die übrigen Lebenshaltungskosten nur um 17 Prozent. Das zeigen neue Zahlen des Statistischen Amtes, Dansk Statistik. Betroffen sind besonders Studierende und junge Familien mit kleineren Einkommen, schreibt dazu Danmarks Radio (DR) auf seiner Internetseite. Sie seien verstärkt auf Mietwohnungen angewiesen. Ursache des Mietpreis-Booms ist laut Immobilienexperten weniger der Mangel an Wohnraum – seit 1991 seien viele neue Mietwohnungen gebaut worden. Da sie aber keiner Mietpreiskontrolle unterliegen, würden die Vermieter jeden Preis nehmen, den der Markt hergibt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Räuchereibetriebe machten Eckernförde bekannt – Zentrum liegt zwischen Strand und Hafen.

24.07.2017

Wer kann denn etwas gegen Schwäne haben? Sie sehen so edel aus in ihrem weißen Gefieder, haben diesen langen schlanken Hals, der viele neidisch macht, und gleiten ...

24.07.2017

Eckernförde liegt an der Ostsee am Ende der Eckernförder Bucht – etwa auf halber Strecke zwischen Kiel und Schleswig.

24.07.2017
Anzeige