Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Geld vom Bund für die Bildung?
Nachrichten Norddeutschland Geld vom Bund für die Bildung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 04.01.2018
Anzeige
Kiel

„Wir sind da als schleswig- holsteinische CDU dichter an den Positionen der FDP und auch der Grünen auf Bundesebene und dafür, mehr Kooperationen möglich zu machen“, sagte Günther.

Das Kooperationsverbot ist ein Konfliktthema bei den Sondierungen für eine Koalition aus Union und SPD. Die erste größere Gesprächsrunde ist für Sonntag angesetzt.

Bisher untersagt das Grundgesetz dem Bund, die Länder im Bildungsbereich finanziell zu unterstützen. Bei den Sondierungen für eine Jamaika-Koalition hatten führende Unionspolitiker Lockerungen strikt abgelehnt. Er wolle keinesfalls alles vereinheitlichen, betonte der Kieler Regierungschef. „Mir geht es besonders darum, gleiche Chancen zu ermöglichen“, sagte Günther.

„Dadurch, dass wir derzeit so viele Systeme und unterschiedliche Anforderungen an die Schulabschlüsse haben, werden Länder mit geringen Anforderungen teilweise bevorteilt – und das ist für mich das Gegenteil von Wettbewerb.“ Deshalb wünsche er sich eine stärkere Harmonisierung und eine größere Beteiligung des Bundes. Es gehe natürlich auch um Geld, sagte Günther. „Die Herausforderungen in der Bildung sind so groß, dass die Länder sie nicht alleine bewältigen können.“ Gerade ärmere Länder wie Schleswig- Holstein bräuchten da Unterstützung, besonders mit Blick auf die Infrastruktur an den Schulen.

Günther zeigte sich zuversichtlich: „Da wird man am Ende eine Lösung finden können, die auch den Ansprüchen der südlichen Länder genügt, die keine Einflussnahme des Bundes haben wollen.“ Das könne klug geregelt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weniger Teilnehmer, immer mehr Spenden.

04.01.2018

. Um mehr über die Bevölkerung in Hamburg und Schleswig-Holstein zu erfahren, befragen Interviewer in diesem Jahr mehrere Tausend Norddeutsche zu verschiedenen Aspekten. Das teilte jetzt das Statistikamt Nord in Hamburg mit.

04.01.2018

. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat sich für eine regulierte Legalisierung von Cannabis in Deutschland ausgesprochen. Das erklärte der Bundesvorsitzende André Schulz in der „Hamburger Morgenpost“.

04.01.2018
Anzeige