Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Geldbote auf Weg zur Bank ausgebremst und beraubt
Nachrichten Norddeutschland Geldbote auf Weg zur Bank ausgebremst und beraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 20.10.2012
Anzeige
Mölln

Auf dem Weg zur Bank ist ein 23-Jähriger am Donnerstag in Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) in seinem Auto überfallen und beraubt worden. Gegen 12.15 Uhr sei das Auto des Möllners von einem dunklen Fahrzeug überholt und ausgebremst worden, berichtete die Polizei am Freitag. Dann sei ein schwarzgekleideter Mann aus dem Fahrzeug gesprungen, sei zu dem 23-Jährigen ins Auto gestiegen und habe ihn mit einer Schusswaffe bedroht. Er zwang ihn, in ein Wohngebiet zu fahren. Dort verließ der Räuber mit der Geldtasche das Auto und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen für den Überfall.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reeder in Deutschland wollen Piraten weiterhin vor Gericht sehen. „Piraterie ist ein Verbrechen, und Verbrecher gehören vor Gericht“, ...

20.10.2012

Im Hamburger Piratenprozess gegen zehn Somalier wird noch am Freitag ein Urteil fallen. Das kündigte der vorsitzende Richter, Bernd Steinmetz, am 105. Verhandlungstag an.

20.10.2012

Mit Hilfe mehrerer Zeugen sind der Kieler Polizei vier mutmaßliche „Automarder“ ins Netz gegangen.

20.10.2012
Anzeige