Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Geliebte des Angeklagten: Geschichte klang glaubwürdig
Nachrichten Norddeutschland Geliebte des Angeklagten: Geschichte klang glaubwürdig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 26.09.2018
Blumen liegen zwischen Kerzen vor einem Haus, in dessen Garten die Leiche einer 41-jährigen Frau gefunden wurde. Quelle: Tnn/Archiv
Lübeck

Im Lübecker Prozess gegen einen Mann, der seine Ehefrau getötet haben soll, hat die Geliebte des Angeklagten am Mittwoch umfangreich ausgesagt. Sie habe den Aussagen des Angeklagten, seine Frau sei zum Arbeiten für mehrere Monate in die Schweiz gefahren, geglaubt, sagte die 31-Jährige am zweiten Verhandlungstag vor dem Lübecker Landgericht. Die Frau war am Tag des Verschwindens bei dem Angeklagten eingezogen. In den Tagen zuvor hatte sie ihm zu verstehen gegeben, dass sie nicht zu ihm ziehen werde, wenn seien Ehefrau noch im Hause sei. Dem 40 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, seine Ehefrau Weihnachten 2017 getötet und ihre Leiche im Garten in Scharbeutz (Kreis Ostholstein) vergraben zu haben. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass er seine Frau tötete, um mit seiner Geliebten zusammenleben zu können.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fahrer eines Viehtransporters ist bei einem Unfall in Stördorf (Kreis Steinburg) gestorben.

26.09.2018

Udo Lindenberg (72) wäre im Jahr 2000 fast an einer Alkoholvergiftung gestorben - so steht es in einer neuen Biografie des Autors Thomas Hüetlin, an der der Panikrocker mitgewirkt hat.

26.09.2018

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel hat sich im Kultur-Ranking der 30 größten deutschen Städte in den vergangenen Jahren etwas nach oben gearbeitet.

26.09.2018