Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Gericht: Ex-Mitarbeiter muss Scandlines 770 000 Euro zahlen
Nachrichten Norddeutschland Gericht: Ex-Mitarbeiter muss Scandlines 770 000 Euro zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 03.07.2013
Ex-Mitarbeiter soll 770 000 Euro Schadenersatz zahlen. Foto: M.Christians/Archiv
Anzeige
Lübeck

Die Reederei wirft dem vor einem Jahr fristlos entlassenen Fahrkartenverkäufer vor, sechs Jahre lang im Fährhafen Puttgarden ahnungslosen Passagieren Kontrollbelege als Tickets verkauft zu haben. Scandlines beziffert den Schaden auf mindestens eine Million Euro und will diese Summe von dem Ex-Mitarbeiter zurückhaben. Das endgültige Urteil des Gerichts steht noch aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holsteins Landesregierung will den Denkmalschutz stärken und Lockerungen durch die schwarz-gelbe Vorgängerkoalition wieder einkassieren. Das Kabinett von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) befasste sich am Dienstag mit Eckwerten für ein neues Gesetz, die Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) vorstellte.

03.07.2013

In Brunsbüttel hat eine Mutter ihr Baby ausgesetzt. Eine Anwohnerin entdeckte das Neugeborene am Dienstagmorgen, bestätigte ein Polizeisprecher einen Bericht des Radiosenders NDR 1 Welle Nord.

03.07.2013

Aus dem Knast in den Knast: Auf fast direktem Weg sind zwei Männer am Montag nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis wieder hinter verschlossene Türen gekommen.

03.07.2013
Anzeige