Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Gericht: Kontaktlinsenwerbung mit „Olympia-Rabatt“ unzulässig
Nachrichten Norddeutschland Gericht: Kontaktlinsenwerbung mit „Olympia-Rabatt“ unzulässig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 29.06.2013
Werbung für Kontaktlinsen sorgt für Streit vor Gericht. Foto: D. Reinhardt/Archiv
Anzeige
Schleswig

6 U 31/12). Damit verstoße die Firma gegen das 2004 in Kraft getretene Gesetz zum Schutz des olympischen Emblems und der olympischen Bezeichnungen.

Die Firma hatte die Werbung während der Olympischen Spiele in Peking 2008 betrieben. Der Deutsche Olympische Sportbund hatte durch einen Rechtsanwalt eine Unterlassungserklärung gefordert, die die Firma auch abgab. Die Abmahnkosten wollte sie aber nicht tragen. Der Einsatz der olympischen Bezeichnungen in der beanstandeten Werbung gehe über ein bloßes Erregen der Aufmerksamkeit hinaus, begründete das OLG seine Entscheidung. Die Begriffe würden zur Beschreibung des Angebotsinhalts eingesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Zusammenstoß mit einem Laster ist am Donnerstag ein 22 Jahre alter Kradfahrer in Lübeck gestorben. Wie die Polizei mitteilte, bog eine 40-Tonnen-Zugmaschine mit Auflieger aus der Stadt kommend nach links in die Maria-Goeppert-Straße ein.

29.06.2013

Kiel/Berlin – Hitzige Debatte in Kiel und Berlin: Soll die Bundesrepublik einen „Verräter“ aufnehmen?

27.06.2013

Die Beteiligung an einem Nacktprotest in Tunis brachte die Hamburger Studentin Josephine M. für einen Monat ins Gefängnis. Die 20-Jährige bereut die Aktion allerdings nicht.

28.06.2013
Anzeige