Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Großbrand: Freispruch für den Angeklagten

Kiel Großbrand: Freispruch für den Angeklagten

Kritik an Ermittlern im Brandfall Altenholz.

Voriger Artikel
Kamerun, Lüneburg, Eutin – der ungewöhnliche Weg zur Polizei
Nächster Artikel
Guten Morgen am Mittwoch, 21.September!

Die Brandruine eines Supermarkts in Altenholz, der im November 2014 in Flammen aufgegangen war.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kiel. Der schüchtern wirkende 23-Jährige auf der Anklagebank hatte sechs Verhandlungstage geschwiegen – am siebten kam für ihn die erhoffte Erlösung: Das Kieler Amtsgericht sprach ihn gestern vom Vorwurf frei, im November 2014 einen Großbrand in Altenholz bei Kiel gelegt zu haben. Für die zweieinhalb Monate Untersuchungshaft erhält er eine Entschädigung. Das Feuer hatte eine ganze Ladenzeile vernichtet. Der Schaden: rund 6,5 Millionen Euro. Nach dem Freispruch bleibt offen, wer der Täter ist.

Die Vorsitzende des Schöffengerichts, Elisabeth Bellmann, kritisierte in der Urteilsbegründung scharf Polizei und Staatsanwaltschaft. Diese hätten sich zu früh und zu einseitig auf den jungen Mann festgelegt. Es gehe „nicht um die Verurteilung irgendeines Verdächtigen, sondern darum, den richtigen Täter zu ermitteln“, sagte sie. Die Ermittlungsbehörden hätten entlastende Umstände nicht beachtet: „Der Angeklagte war einem Apparat ausgesetzt, der offenbar kein Interesse an einem rechtsstaatlichen Verfahren hatte.“ Der 23-Jährige habe in dem Ermittlungsverfahren keine Chance gehabt, sagte Bellmann.

Die Richterin kritisierte auch, dass die Staatsanwaltschaft ihre Forderung nach einem Schuldspruch auf einen Polizeibeamten als Hauptbelastungszeugen stützte, der sich vor Gericht massiv in Widersprüche verwickelte und sich immer wieder auf Erinnerungslücken berief. Ihm soll der Angeklagte die Tat gestanden haben. Doch von „angeblich belastbaren Beweisen blieb nichts mehr übrig“, sagte Bellmann, außer einem „kryptischen Vermerk über ein angebliches Geständnis“. Die Verteidigung warf dem Beamten sogar Lügen vor.

Der Freispruch hatte sich bereits während des Prozesses angedeutet: Zeugen widerriefen belastende Aussagen mit dem Hinweis, die Polizei habe sie unter Druck gesetzt. Seine damalige Freundin gestand ein, gelogen zu haben, als sie sein Alibi für den Tatzeitraum bestritt. Polizisten machten der Vorsitzenden zufolge falsche Vorhalte. Zudem wurde der Vater des jungen Mannes, der vor Gericht bezeugte, sein Sohn habe zur Tatzeit geschlafen, von den Ermittlungsbehörden nicht ein einziges Mal detailliert vernommen.

Der junge Mann nahm das Urteil mit Erleichterung auf. In seinem Schlusswort hatte er betont: „Ich bin einfach froh, dass alles ein Ende hat.“

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.