Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Grüne: A-20-Bau zerstört wertvolle Ackerflächen
Nachrichten Norddeutschland Grüne: A-20-Bau zerstört wertvolle Ackerflächen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 01.08.2016

. Der Bau der umstrittenen Küstenautobahn A 20 würde einem Zeitungsbericht zufolge mehr als 4700 Hektar Fläche in Niedersachsen und Schleswig-Holstein kosten. Etwa 3356 Hektar entfielen auf Niedersachsen und 1390 Hektar auf Schleswig-Holstein, berichtete die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Peter Meiwald kritisierte, der Bau werde wertvolle landwirtschaftliche Fläche verbrauchen.

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies verteidigte das Projekt: „Niedersachsen ist das logistische Herz Europas. Unsere Häfen und die verkehrliche Anbindung sind dabei von ganz entscheidender Bedeutung.“ Er betonte, nur eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur aus Schiene, Straße und Wasserstraße werde die Stellung vor allem Norddeutschlands sichern. „Dazu dient vor allem auch der Bau von A 20 und A 39 oder auch der E 233“, erklärte der SPD-Politiker. Die geplante Trasse soll von Westerstede im Landkreis Ammerland bis nach Bad Segeberg in Schleswig-Holstein führen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonderkommission der Hamburger Polizei verzeichnet Ermittlungserfolge – 136 Festnahmen.

01.08.2016

Forscher des Meeresmuseums in Stralsund haben Filmaufnahmen ausgewertet und das Tier identifiziert.

01.08.2016

. Das Landgericht Flensburg hat einen Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

01.08.2016
Anzeige