Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Gruppe der Flüchtlinge erstmals gespalten
Nachrichten Norddeutschland Gruppe der Flüchtlinge erstmals gespalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 29.10.2013

Erstmals gehen die 300 Libyen-Flüchtlinge in Hamburg getrennte Wege: Die 80 Männer, die seit Juni in der St. Pauli-Kirche untergekommen sind, wollen den Behörden ihre Identitäten nennen. Das teilten die Pastoren der St. Pauli-Kirche, Sieghard Wilm und Martin Paulekun, gestern mit. Wenige Stunden zuvor hatten andere Sprecher der Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ die Gründung einer Kommission vorgeschlagen, die gemeinsam mit ihnen über das weitere Vorgehen verhandeln soll. Erst dann seien sie bereit, ihre Identitäten preiszugeben.

Innensenator Michael Neumann (SPD) zeigte sich ablehnend: „Rechtsstaatliche Grundsätze sind nicht verhandelbar, auch Kommissionen helfen da nicht weiter.“ Er forderte erneut, dass die Flüchtlinge ihre Identität offenlegen sollten, um in ein klares Verfahren zu kommen. Dafür sicherte er ihnen „faire Einzelfallprüfungen“ zu. Für diesen vom Senat vorgeschlagenen Weg hat sich nun ein Teil der Männer entschieden. Die 80 Flüchtlinge aus der St. Pauli-Kirche wollen sich nun bei ihren Anwälten und dann bei den Behörden melden. „Es geht um das Leben eines jeden einzelnen von uns. Da kann nur jeder seine eigene Entscheidung fällen“, zitierten die St. Pauli-Pastoren die Flüchtlinge.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leistungssportler sein und trotzdem studieren: Das will Schleswig-Holstein jungen Menschen jetzt leichter machen.

29.10.2013

Im Fall des in Madrid in Untersuchungshaft sitzenden Hells-Angels-Bosses Frank Hanebuth konkretisieren sich die Vorwürfe.

29.10.2013

Am Lübecker Hauptbahnhof ging nichts mehr: Die Bahn stellte im ganzen Land den Betrieb ein.

28.10.2013
Anzeige