Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Güterzug fing während der Fahrt Feuer
Nachrichten Norddeutschland Güterzug fing während der Fahrt Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 13.06.2017
Anzeige
Schnega

. Ein auf der Fahrt von Magdeburg nach Hamburg in Brand geratener Güterzug mit Kesselwagen hat in der Nacht zu gestern einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Weil er Rauch im Maschinenraum der Lok bemerkte, leitete der Lokführer im Bahnhof Schnega (Kreis Lüchow-Dannenberg) einen Nothalt ein und schaltete den Strom ab, teilte die Bundespolizei mit. Bei der Einfahrt in den Bahnhof brannte die Lok bereits. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Schwelbrandes auf den Zug verhindern. Der Lokführer kam mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Bei einem offenen Brand hätten die angehängten Kesselwaggons nach Polizeieinschätzung leicht explodieren können. 16 der 26 Waggons waren zwar leer, hatten aber vorher leicht entflammbares Propylenoxid gelagert und waren noch nicht entlüftet worden.

Die Feuerwehr rückte in Schnega mit 100 Leuten an, um bei einem Ausbreiten der Flammen die Kesselwaggons kühlen zu können. Doch dass der Schwelbrand übergriff, konnte rechtzeitig verhindert werden.

Ein offenes Feuer gab es nicht.

Die beschädigte Elektrolokomotive musste schließlich mit einer Diesellok zum Bahnhof Wieren abgeschleppt werden. Die Waggons blieben in Schnega stehen. Am frühen Morgen konnte die Strecke wieder für den Bahnverkehr freigegeben werden. Zwölf Güterzüge verspäteten sich.

Noch ist nicht klar, weshalb der Brand ausbrach. Die Bundespolizei geht nach ersten Ermittlungen von einem technischen Defekt aus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die drei jungen Syrer sollen als „Schläfer“ in Ahrensburg, Großhansdorf und Reinfeld gelebt haben.

13.06.2017

Baltic Sea Science Congress beginnt in Rostock.

13.06.2017

Lebensgefährte des Opfers verurteilt.

13.06.2017
Anzeige