Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Guten Morgen am Dienstag, 24. Januar
Nachrichten Norddeutschland Guten Morgen am Dienstag, 24. Januar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 24.01.2017
Ein Graureiher steht am 23.01.2017 in der Nähe von Plate (Mecklenburg-Vorpommern) an einem Eisloch auf dem mit einer Eisschicht bedeckten Störkanal und versucht, einen Fisch zu fangen. Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige

Im Trainingslager für Polizisten

Polizist zu sein, ist kein einfacher Job. Anscheinend harmlose Situationen können eskalieren. Die Gewaltbereitschaft vieler Menschen - ob bei Fußballspielen, Demonstrationen oder selbst Verkehrskontrollen - steigt. In sogenannten Einsatztrainingslagen werden Beamte und Auszubildende im Kreis Ostholstein darauf vorbereitet, mit diesen Gefahren umzugehen. Wie, das berichten wir morgen.

"kulturbar" öffnet ihre Pforten

In Bad Segeberg öffnet zum ersten Mal die "kulturbar". Hier können junge Künstler aus unterschiedlichen Genres erste Bühnenerfahrungen sammeln und Kontake knüpfen. Wir sind beim ersten Treffen dabei.

Behörden ziehen die Handbremse fürs Wohngebiet Claudiusstraße

Schlechte Nachrichten für künftige Bauherren: Im Sommer 2016 waren schon 50 Prozent der Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser im geplanten Bad Oldesloer Wohngebiet Claudiusstraße reserviert, jetzt ziehen die übergeordneten Planungsbehörden die Handbremse, sodass erst im Herbst dieses Jahres mit der Erschließung begonnen werden kann. Wir fragen nach.

Offene Ferienbetreuung soll gekürzt werden

Keine guten Nachrichten für Eltern: Jetzt will die Stadt Mölln beschließen, die offene Ferienbetreuung von zehn auf fünf Wochen zu kürzen. Damit will die Verwaltung Kosten sparen. Einige Eltern haben jedoch bereits Urlaub genommen und fürchten um ihre Jahresplanung. Die LN berichten über den Konflikt und die möglichen Folgen.

Kieler Kabinett tagt in Itzehoe

Die Kieler Landesregierung geht wieder auf Dienstreise. Das Kabinett kommt heute in der Steinburger Kreisstadt Itzehoe zusammen. Tagungsort ist das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie (Isit). Auf dem Programm der Kabinettsmitglieder stehen weitere Besuche in Betrieben und Einrichtungen in dem Kreis.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige