Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland "Guten Morgen" am Freitag, 17. Juni
Nachrichten Norddeutschland "Guten Morgen" am Freitag, 17. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 17.06.2016
Die Themen am heutigen Freitag
Anzeige

Winnetou reitet wieder
Die ersten Geheimnisse werden gelüftet: Heute Mittag stellt das neue Karl-May-Ensemble in Bad Segeberg erste Szenen aus "Der Schatz im Silbersee" vor. Wir sind am Kalkberg vor Ort.

Ihr Platz und Kino in Oldesloe
Zwei bekannte Immobilien stehen seit langem leer in Bad Oldesloe. Heute steht die Versteigerung an. Gibt es neue Eigentümer? 

Gelungener Bau der Badeanstalt
Sowohl der Kostenrahmen von 1,6 Millionen Euro als auch der Zeitplan wurden beim Neubau der Badeanstalt in Klingberg nahezu eingehalten. Die vollkommen neu gestaltete Anlage samt Café am Großen Pönitzer See wird am 24. Juni offiziell eingeweiht. Wir waren schon mal dort und haben uns umgeschaut.

Crowdfunding für Aquapark
Ratzeburger Jugendliche wollen einen Aquapark für die Badeanstalt an der Schlosswiese. Und weil sie kein Geld für ihre Wünsche haben, planen sie eine Crowdfunding-Aktion. Das heißt: Sie wollen durch Aufrufe im Internet Geld sammeln. Wir sprechen mit den Jugendlichen und  stellen die Idee vor.

Kellenhusen ist sprungbereit
Auch Kellenhusen will in Sachen touristischer Entwicklung Vollgas geben. Das Kurzentrum soll für 10 Millionen Euro neu gestaltet werden. Außerdem steht eine Entscheidung - Hotel oder Ferienhausgebiet - für die Axtkoppel aus. Die LN sprechen mit der Gemeinde und den Bürgern.

In Hamburg dockt um 14 Uhr das Kreuzfahrtschiff „Queen Mary 2“ bei Blohm+Voss aus und macht am Terminal Steinwerder fest.

Und in Kiel treffen frühmorgens die Marineschiffe zum Kieler-Woche-Besuch im Marinestützpunkt ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des zweieinhalb Jahre alten Jungen, der am 14. April in Eutin in seinem Kinderbett starb, ist jetzt die 34 Jahre alte Mutter in Haft genommen worden. Das bestätigte die Lübecker Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

17.06.2016

Niedersächsische Firma startet im kommenden Jahr die weltweit erste Massenherstellung.

16.06.2016

274 Teilnehmer am Aktionswochenende.

16.06.2016
Anzeige