Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Guten Morgen am Freitag, 24. März
Nachrichten Norddeutschland Guten Morgen am Freitag, 24. März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 24.03.2017
Der Himmel über Kücknitz. Quelle: René Langner
Anzeige

Staus ohne Ende?!

Die Sperrung der Autobahn 1 zwischen Lübeck-Zentrum und Dreieck Bad Schwartau sowie der A 226 ab Dänischburg in Richtung Hamburg stellt die Autofahrer vor eine Geduldsprobe. Auf den Umleitungsstrecken drohen Staus. Von Travemünde, Kücknitz über Sereetz bis Pansdorf - wir waren auf den verstopften Umwegen unterwegs.

Roncalli bald wieder da?

Der berühmte Zirkus soll noch in diesem Jahr wieder in Lübeck gastieren. Wir gehen mal den Gerüchten nach.

Stadtjugendtag in Bad Segeberg

Erstmals findet heute in Bad Segeberg ein "Stadtjugendtag" statt. Gestaltet wird er auf der Kirchwiese vor St. Marien von den fünf Organisatoren des Projektes "Handeln für ein jugendgerechtes Bad Segeberg". Unser Reporter schaut es sich vor Ort an.

Erste Kreistagssitzung des Jahres

Die Kreispolitiker Stormarns geben sich diese Woche auf diversen Ausschuss-Sitzungen die Klinke in die Hand. Heute ab 16 Uhr kommen sie alle zusammen zur ersten Sitzung des Kreistages in diesem Jahr. Wichtiger Punkt ist der Bericht zum Rettungsmittelbedarfsplan. Außerdem wird die Ehrennadel verliehen an einen Mann, der kreisweit Meriten gesammelt hat.

Ein Haus für Pilger in Fitzen

In unserer Serie "Hinter alten Mauern" stellen wir das Haus Rinck im Herzogtum Lauenburg in Fitzen vor. Denn dort kommen auch religiös Motivierte zum Übernachten. Wir fragen, warum?

Ministerpräsidenten beraten über Kooperation in der Meerespolitik

Die Ministerpräsidenten der norddeutschen Länder kommen in Kiel zu Beratungen zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche auf dem Forschungsschiff „Alkor“ steht die Zusammenarbeit von Forschungsinstituten im Norden. Wissenschaftler wollen Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und den vier übrigen Regierungschefs an Bord auch die Arbeit mit dem Tauchboot „Jago“ demonstrieren.

Mehr als 180 000 Jungaale werden in der Elbe ausgesetzt

Den bedrohten Bestand der Wanderfische in der Elbe sollen rund 187 000 Jungaale stützen. Die kleinen Fische werden in Bleckede und vielen anderen Orten am Fluss ins Wasser gesetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige