Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Guten Morgen“ am Mittwoch, 16. März!
Nachrichten Norddeutschland „Guten Morgen“ am Mittwoch, 16. März!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 16.03.2016
Quelle: Ruge
Anzeige

Here comes the sun!

Das sieht richtig gut aus im LN Online Wetterbericht: frisch aber sonnig! dpa-Fotograf Daniel Reinhardt war heute im Hamburger Hafen und fotografierte den Sonnenaufgang hinter den Kränen und der Elbphilharmonie. Der Frühling kommt - auch wenn es nachts nochmal frostig wird.

Alles neu auf dem Frühlingsdom

Stadt und Schausteller werden um 11 Uhr über Besonderheiten und Veranstaltungen auf dem Frühlingsdom in Hamburg informieren. Er beginnt an diesem Freitag und läuft bis zum 17. April.

Wird der Elbe-Lübeck-Kanal ausgebaut?

Mit Spannung erwartet die Region heute die Vorstellung des Bundesverkehrswegeplanes. Vor allem zwischen Lauenburg und Lübeck blickt man gespannt nach Berlin: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hatte angekündigt, dass er den Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals in den vordringlichen Bedarf nehmen will.

Drei Prozesse am Morgen

Nach einigen vergeblichen Anläufen soll heute der Prozess am Amtsgericht gegen eine ehemalige Buchhalterin der Ärztekammer in Bad Segeberg  aufgenommen werden. Die Frau soll Mietzahlungen auf ihr eigenes Konto umgeleitet haben. Auch der Prozess um die Geiselnahme in der Lübecker JVA geht heute weiter. Im Prozess gegen einen früheren Redakteur des Norddeutschen Rundfunks (NDR) in Kiel wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit und des Betrugs will das Kieler Landgericht heute das Urteil verkünden.

Sand-Baustelle vor der Linse

Ostholsteins größte Sand-Baustelle ist derzeit der Niendorfer Strand: Die LN schaut sich die Küstenschutz-Baumaßnahmen genauer an.

Container-Wohnungen für Flüchtlinge 

Oldenburg plant jetzt Container-Wohnungen für Flüchtlinge auf dem Truppenübungsplatz Putlos. Heute abend wollen die Stadtvertreter darüber hinter verschlossenen Türen beraten. Die LN haben schon ein paar Details erfahren.

Streit um illegale Terrassen

Neuen Streit gibt es in Boltenhagen: Nach den illegalen Ferienwohnungen im Gebiet am Reek gibt es nun erneut Ärger: Hauseigentümer bauen ihre Terrassen um, der Landkreis Nordwest-Mecklenburg hat bereits eingegriffen.

Wie gelingt die Flüchtlingsunterbringung?

Stormarn  rechnet für 2016 mit über 4000 Flüchtlingen - noch ist unklar wie die Unterbringung in Städten und Gemeinden gelingen kann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige