Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland "Guten Morgen" am Mittwoch, 16. November!
Nachrichten Norddeutschland "Guten Morgen" am Mittwoch, 16. November!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 16.11.2016
Anzeige

Explosion mit vier Toten - Prozess gegen Bauarbeiter startet

Gut zweieinhalb Jahre nach der verheerenden Explosion von Itzehoe mit vier Toten wird heute das Unglück noch einmal in Erinnerung gerufen. Vor dem Amtsgericht müssen sich zwei Bauarbeiter wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion in der Innenstadt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, am 10. März 2014 bei den Erdarbeiten im Bereich einer Gasleitung nicht die erforderliche Sorgfalt eingehalten zu haben. 

Diskussion um die Zukunft des Hallenbades

Die Sitzung der Bad Segeberger Stadtvertreter hat sich gestern Abend mit heiß diskutierten Themen befasst. Unter anderem ging es dabei um die Zukunft des Hallenbades. Ein neues Konzept soll der Stadt sparen helfen - und die Schwimmhalle gleichzeitig für die Segeberger attraktiv halten.

Mehr Mitsprache für Jugendliche

Eutin debattiert bereits seit längerem über Kinder- und Jugendparlament. Nicht alle Kommunalpolitiker sind überzeugt davon, dass auch die Jugend dabei mitmacht. Dennoch sollen jetzt die Weichen dafür gestellt werden.

Informationen über den Kreis

Mit einer neuen interaktiven Stormarnkarte, die der IT-Verbund bereitstellt, erhalten die Stormarner nun auch Informationen über den Kreis von oben. Das Konzept wird heute vorgestellt.

Strafe zahlen oder Beamte einstellen: Was ist günstiger?

Die Kreisverwaltung hat - man glaubt es kaum zu wenige Beamtenstellen. Das hat schon lange finanzielle Folgen: Der Kreis Herzogtum Lauenburg muss pro Jahr 200 000 Euro Strafe an das Land zahlen. Die LN recherchieren, warum das ist und ob es günstiger wäre, mehr Stellen zu schaffen.

Dräger wartet wieder Geräte am UKSH

Stefan Dräger und der Vorstandsvorsitzende des UKSH, Jens Scholz, unterzeichnen Vertrag über Bewirtschaftung der mehr als 40 000 medizintechnischen Geräte an den UKSH-Standorten Lübeck und Kiel. Die LN sind dabei. 

Streik bei Hüttemann Wismar: Belegschaft will mehr Geld

Die IG Metall ruft die Arbeiter und Auszubildenden der Hüttemann Wismar GmbH & Co.KG in der Nacht zu heute (2 Uhr) zu einem Warnstreik auf. Die Arbeitsniederlegung soll alle Schichten des Holzbau-Unternehmens betreffen. Außerdem ist eine Kundgebung um 14 Uhr vor dem Werkstor geplant. Grund für den Streik ist die Forderung nach einer Erhöhung der Löhne von 10,30 Euro auf 12,50 Euro pro Stunde.

Der Landtag in Kiel tagt

1000 Landtag berät unter anderem über Ausweitung von Überwachungsmaßnahmen und Neuordnung der Hochschulmedizin. Unser Korrespondent ist vor Ort.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige