Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Guten Morgen am Mittwoch, dem 14. September
Nachrichten Norddeutschland Guten Morgen am Mittwoch, dem 14. September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:45 14.09.2016
Der frühe Vogel... Den gestrigen Sonnenaufgang über den Dächern Lübecks hat LN-Leserin Natalie Ma auf dem Weg zur Arbeit aufgenommen. Vielen Dank!
Anzeige

Nach den Razzien gegen Terror-Verdächtige

Nach den Festnahmen von drei Terror-Verdächtigen in Stormarn hören wir uns in Reinfeld um. Hat das einen Einfluss auf die Hilfs- und Integrationsprojekte mit Flüchtlingen?

Kampf gegen den Krebs

Ein junger Mann in Selmsdorf ist schwer an Krebs erkrankt. Dadurch ist er in finanzielle Not geraten. Familie und Freunde starten eine Spendenaktion.  

Günstige Steuern für Betriebe

Die Gemeinde Bosau hat weit und breit den niedrigsten Gewerbesteuersatz in Ostholstein. Damit will die Gemeinde jetzt offensiv werben, um weitere Betriebe zu einer Ansiedlung zu bewegen. Wir haben uns das Konzept dafür angesehen und sagen, was Bosau Betrieben sonst noch zu bieten hat.

Wirtschaftsförderung mit neuer Ausrichtung

Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg ist nicht nur in neue Räume gezogen, sie will sich auch neu ausrichten. Landrat Jan Peter Schröder wird die künftige Linie der WKS heute erläutern.

Kranke Behördenmitarbeiter

Während der Krankenstand bei der Kreisverwaltung mit 6,8 Prozent um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist, soll er bei der Stadt Ratzeburg sogar noch höher sein. Wie krank die Angestellten und Beamten wirklich sind, wollen wir heute (am Mittwoch) herausfinden.

Tod auf der „Gorch Fock“: Oberverwaltungsgericht hört neun Zeugen

Acht Jahre nach dem Tod der Bundeswehr-Kadettin Jenny Böken auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ verhandelt das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster heute (10.15 Uhr) den Fall. Die Eltern der damals 18-jährigen Soldatin haben die Bundesrepublik auf die Zahlung einer Entschädigung nach dem Soldatenversorgungsgesetz über 20 000 Euro verklagt.

Zwei Mädchen in Kiel missbraucht - Urteil gegen 31-Jährigen erwartet

Acht Monate nach dem schweren sexuellen Missbrauch von zwei kleinen Mädchen in Kiel will das Landgericht heute das Urteil sprechen. Der 31-jährige Beschuldigte gilt aber einem Gutachten zufolge als psychisch krank und damit schuldunfähig. Deshalb fordert die Staatsanwaltschaft in dem Sicherungsverfahren die dauerhafte Unterbringung des Mannes in der geschlossenen Psychiatrie. 

Nach dem Landtags-Aus in MV: Grüne schließen Wahlkreisbüros auf dem Land

Nach dem Ausscheiden aus dem Landtag schließen die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern landesweit mehrere Wahlkreisbüros. Als erstes macht heute das Büro in Anklam dicht. Auch Büros in Güstrow und Ludwigslust sollen nach Angaben des Grünen-Landesverbandes aufgegeben werden. Unklar ist bislang auch, wie es für die Büros in Schwerin, Wismar, Rostock, Neubrandenburg, Stralsund und Greifswald weitergeht. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige