Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Haftstrafen für Brandanschläge
Nachrichten Norddeutschland Haftstrafen für Brandanschläge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.07.2016
Anzeige
Hamburg

Im Zusammenhang mit zwei Brandanschlägen auf ein Einfamilienhaus in Hamburg-Bergstedt hat das Landgericht gestern zwei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Ein 36-Jähriger soll wegen versuchter schwerer Brandstiftung in zwei Fällen für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Ein 35 Jahre alter Mitangeklagter erhielt wegen Anstiftung zu den Taten eine Strafe von zweieinhalb Jahren. Nach Überzeugung des Gerichts hatten die beiden Männer einen 19-Jährigen beauftragt, das Haus in Brand zu setzen.

Hintergrund der Taten war ein Rechtsstreit zwischen den Bewohnern und dem Vermieter. „Das Haus sollte unbewohnbar gemacht werden, der Mieter gezwungen werden, das Mietobjekt zu verlassen“, erklärte der Vorsitzende der Strafkammer, Matthias Steinmann. Der Vermieter habe das Haus abreißen wollen, um Platz für einen Neubau zu schaffen. Die beiden Brandanschläge im Mai 2015 scheiterten, ein dritter im Juli vergangenen Jahres machte das Haus unbewohnbar. Zuvor hatte es nach Angaben des Mieters Einbrüche, Farbschmierereien und einen Anschlag mit Buttersäure gegeben.

Die Bewohner entschlossen sich nach dem dritten Brandanschlag zum Auszug. Der Vermieter selbst erklärte, er habe ihnen 160000 Euro gezahlt, damit sie ausziehen. Eine Erklärung für die Brandanschläge hatte er jedoch nicht. „Ich stehe jetzt natürlich blöd da“, sagte er.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe hat jetzt Anklage gegen eine Kieler Kollegin erhoben – wegen Rechtsbeugung in sechs Fällen. Das teilte Peter Müller-Rakow, Staatsanwalt in Itzehoe, gestern mit.

07.07.2016

29 Abgeordnete legen einen Vorschlag für einen Passus in der Landesverfassung vor.

07.07.2016

In Malente konnten Kinder gestern lernen, wie man in der Natur überlebt. Ein spannender Tag mit vielen nützlichen Informationen.

08.07.2016
Anzeige