Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Haftstrafen für Drogenhandel
Nachrichten Norddeutschland Haftstrafen für Drogenhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 13.07.2016
Anzeige
Schwerin

. Der Fall hatte Aufsehen erregt. In einem Gewerbegebiet im Süden Schwerins gediehen monatelang Hanf-Pflanzen unter Kunstlicht. Doch kurz bevor die vor allem aus Vietnam stammenden Betreiber ihre erste Ernte einbringen und die Drogen zu Geld machen konnten, ließ die Polizei die Cannabis-Plantage im Februar 2015 auffliegen. Neun Männer wurden festgenommen, ein halbes Jahr später wurde ihnen der Prozess gemacht. Gestern verkündete das Landgericht in Schwerin nach elfmonatiger Verhandlung die Urteile. Die vier Hauptangeklagten erhielten mehrjährige Haftstrafen.

Wegen bandenmäßigen Drogenhandels in nicht geringer Menge verhängten die Richter gegen den aus Vietnam stammenden Organisator des illegalen Cannabis-Anbaus fünf Jahre und drei Monate Haft. Er soll Kontakte zu Hintermännern in Berlin gehabt haben. Zwei weitere, aus Vietnam und Armenien stammende Männer sollen für jeweils vier Jahre hinter Gitter. Ein Schweriner Geschäftsmann, der laut Gericht die für den Anbau genutzte Lagerhalle vermietet und bei der Einrichtung der Kellerräume geholfen hatte, wurde zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Ihm sollen Einnahmen von 70

000 Euro je Ernte in Aussicht gestellt worden sein, 15000 Euro seien geflossen. Die Verurteilten sind zwischen 40 und 56 Jahre alt.

Fünf weitere 20 bis 45 Jahre alte Vietnamesen, die in der Plantage tätig waren, erhielten wegen Beihilfe geringere Haftstrafen. Die Spanne reicht von zwei Jahren Jugendhaftstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, bis zu zwei Jahren und neun Monaten Haft. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Mit lauter Musik und schrillen, bunten Kostümen wollen Tausende Schwule und Lesben am Sonnabend, 6.

13.07.2016

Ostholsteiner können im Internet auf Bußgeldbescheide reagieren.

13.07.2016

. Mit einer bundesweiten Umfrage sucht die Heinz Sielmann Stiftung das schönste Naturwunder Deutschlands zum Thema „Wildnis“.

13.07.2016
Anzeige