Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Halloween: Gruselspaß oder Nervfaktor?
Nachrichten Norddeutschland Halloween: Gruselspaß oder Nervfaktor?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 26.10.2013
In den vergangenen Jahren zogen randalierende Jugendliche zu Halloween durch den Lübecker Aueblick (hier ein gestelltes Foto). Die Bewohner hoffen für dieses Jahr auf Polizeischutz. Quelle: Fotos: Lutz Roeßler

Süßes, sonst gibt‘s Saures: Die Meinungen über das Gruselfest aus den USA gehen auseinander. Ursula Schnabel (65) aus Sibstin (Kreis Ostholstein) hält zwar immer etwas zum Naschen für die Kleinen bereit, aber das Auftreten mancher Kinder empfindet sie eher als „Betteln“. Ihr Mann Peter stimmt ihr zu und ergänzt: „So ein Verhalten gab es bei uns früher noch nicht.“

Jennifer Wenchel (36) aus dem Lübecker Stadtteil Buntekuh ist da anderer Meinung: „Zu Halloween machen alle mit, und die Kinder haben ihren Spaß! Klar werden ab und zu Eier geworfen, aber man sollte sich darüber nicht zu sehr aufregen.“ Die Zwillinge Leni und Luka (7) freuen sich schon auf Donnerstag: Sie werden dieses Jahr als Vampir und als Drachen gehen. „Wir machen das jedes Jahr“, sagen die beiden lachend.

Auch Susanne Koslowski (51) aus Lübeck-Moisling kennt das: „Meine Kinder haben sich früher auch immer verkleidet.“ Und ihre Freundin Petra Niemann erzählt: „Mein Nachbar hat mal Eier abbekommen, aber so schlimm ist das doch gar nicht.“

Christel Cordts aus Wulfsfelde bei Stockelsdorf versteht die Aufregung nicht: „Bei uns ist Halloween immer alles ruhig geblieben.“ Und sogar die ganz Kleinen sind schon dabei und schmieden Pläne.

Ihre Enkelin Jette (3) weiß nämlich bereits, dass sie am Donnerstag als Hexe gehen wird:„Den Besen hat mein Opa für mich gemacht!“ Sie und viele andere Kinder freuen sich schon darauf. Auf Gruselspaß

ohne rohe Eier.

aja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahl der Delikte in Schleswig-Holstein um 6,6 Prozent gestiegen. Heute bundesweiter Tag des Einbruchschutzes.

26.10.2013

Nach dem Vorstoß von SSW-Urgestein Karl Otto Meyer wird in beiden Ländern diskutiert.

26.10.2013

Eine Mehrheit in der Ratsversammlung dürfte Donnerstag ihren Rücktritt fordern.

26.10.2013
Anzeige