Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburg: Linke kritisiert mangelnde Arbeitsschutz-Kontrollen
Nachrichten Norddeutschland Hamburg: Linke kritisiert mangelnde Arbeitsschutz-Kontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 27.09.2018
Hamburg

Die Linke hat dem rot-grünen Hamburger Senat mangelnde Kontrollen zur Einhaltung des Arbeitsschutzes vorgeworfen. Statistisch müssten Betriebe in der Hansestadt maximal alle 40 Jahre mit einer Überprüfung des Arbeitsschutzes rechnen, sagte der gewerkschaftspolitische Sprecher der Bürgerschaftsfraktion, Deniz Celik, am Donnerstag. „Kontrollen, die routinemäßig, also ohne vorliegende Beschwerde durchgeführt werden, gibt es im Schnitt pro Betrieb sogar nur alle 80 Jahre.“

Besonders prekär sei angesichts knappen Personals im Amt für Arbeitsschutz die Überwachung der Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes, die in den Betrieben rein rechnerisch sogar nur alle 221 Jahre überprüft werden könne, wie sich aus der Senatsantwort auf seine Schriftliche Kleine Anfrage ergebe. „Die Kontrolldichte in Hamburg ist deutlich zu gering“, monierte Celik.

Zugleich habe eine Anfrage der Linke-Bundestagsfraktion ergeben, dass beim Amt für Arbeitsschutz in Hamburg seit 2010 bis zum vergangenen Jahr die Stellenzahl von 68 auf nur noch 49 reduziert worden sei. Dass der Senat in der Aufsichtsbehörde noch Personal abbaue, „lädt zum Missbrauch geradezu ein“, sagte Celik.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Straßenbauarbeiten in Hamburg-Sternschanze ist am Donnerstag eine Trinkwasserleitung beschädigt worden.

27.09.2018

Die Universität Kiel bekommt in den nächsten Jahren etwa 100 Millionen Euro Fördermittel für Spitzenforschung.

27.09.2018

Wegen des Streiks der Piloten und Flugbegleiter der Billig-Fluglinie Ryanair fallen am Freitag am Hamburger Flughafen je sieben Ankünfte und Abflüge aus.

27.09.2018