Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburg: Rekord in Bus und Bahn
Nachrichten Norddeutschland Hamburg: Rekord in Bus und Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 19.06.2017
Anzeige

Hamburg. Die Hamburger Busse und U-Bahnen werden so gut frequentiert wie nie zuvor – und wollen sich für mehr Zuspruch der Fahrgäste noch attraktiver machen. Rund 444 Millionen Menschen nutzten 2016 das Angebot der Hochbahn, 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil der Schwarzfahrer lag bei rund 4 Prozent. Die Erlöse stiegen 2016 auf knapp 509 Millionen Euro nach 476 Millionen Euro im Vorjahr. Der Verlust ging um zehn Millionen Euro auf minus 50,5 Millionen Euro zurück. Die Kosten seien zu rund 92 Prozent gedeckt gewesen, teilte das Unternehmen mit. Für die Verluste kommt die Stadt Hamburg auf. Die Busse und U-Bahnen der Hochbahn nehmen stetig mehr Fahrgäste mit. Für sie soll der Service weiter verbessert werden. „Alles, was wir einnehmen, fließt wieder ins System“, sagt Hochbahn-Chef Henrik Falk. Rund 365 Millionen Euro sind 2017 vorgesehen, etwa für den barrierefreien Ausbau der U-Bahn-Haltestellen oder die Fertigstellung der U4 bis Elbbrücken.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verstößt Arbeitsgemeinschaft von Werften gegen das Monopolrecht? Berlin will diese Woche 1,5 Milliarden Euro freigeben.

19.06.2017

Hamburg. Wegen eines Angriffs mit Salzsäure auf seine Ehefrau hat das Landgericht Hamburg gestern einen 56-Jährigen zu vier Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt.

19.06.2017

Hannover. Für die AfD in Niedersachsen wird die Zeit knapp, wenn sie zur Bundestagswahl antreten will.

19.06.2017
Anzeige