Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburg baut erste Abschiebeeinrichtung
Nachrichten Norddeutschland Hamburg baut erste Abschiebeeinrichtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 07.01.2016

. Hamburg will die Zahl der Abschiebungen erhöhen und richtet dazu eine Abschiebeeinrichtung am Flughafen ein. Das kündigte Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) an. Die Stadt wolle auch die Bemühungen für freiwillige Ausreisen verstärken und das Konzept für ein „Rückführmanagement“ weiterentwickeln. „Ist eine freiwillige Ausreise nicht möglich, wird jedoch abgeschoben“, sagte Scholz. Nach Angaben des Senats gibt es bundesweit keine vergleichbare Einrichtung. „Hamburg wird am Flughafen die Möglichkeit schaffen, Personen für kurze Zeit vor ihrer Abschiebung in Gewahrsam zu nehmen“, sagte Scholz. „Ich habe die Innenbehörde beauftragt, mit dem Flughafen die Schaffung einer geeigneten Einrichtung vorzubereiten.“ In den sogenannten Abschiebegewahrsam sollen die Menschen ein bis vier Tage vor ihrer Abschiebung gebracht werden. Er soll Platz für eine „niedrige zweistellige Zahl“ von Menschen bieten. Unklar ist noch, wann die Einrichtung eröffnet werden soll.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die Dorfkneipe ist dicht, der Lebensmittelladen auch, der Schule gehen die Kinder aus und das Busunternehmen hat seine Linie gekappt — auch im Norden ist ...

07.01.2016

Zum Jahreswechsel war noch alles gut — blauer Himmel, schwache Brise. Nun sorgt ein Sturmtief dafür, dass Polarexperte Arved Fuchs mit seiner „Dagmar Aaen“ nicht ...

07.01.2016

Schleswig-Holsteiner gewinnen 126 Millionen Euro — Kreis Segeberg an der Spitze.

07.01.2016
Anzeige