Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburg ist hip
Nachrichten Norddeutschland Hamburg ist hip
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 27.12.2017
So schön kann es in Hamburg sein: Die Außenalster im Abendlicht, hinten der Fernsehturm. Quelle: Foto: Marcus Brandt/dpa
Anzeige
Hamburg

Mit reichlich Pomp leuchtet und läutet die Elbphilharmonie am 11. Januar ein für Hamburg in vielerlei Hinsicht ereignisreiches Jahr 2017 ein. Nach zig Verzögerungen und Kostenexplosionen öffnet das spektakuläre Konzerthaus seine Pforten – und lockt seitdem Scharen von Touristen an die Elbe. Hamburg boomt, daran kann auch der von Gewalt überschattete G-20Gipfel Anfang Juli nichts ändern. Derzeit gilt die Hansestadt weltweit als so hip, dass sie in zahlreichen Rankings einen Spitzenplatz einnimmt – oft weit vor dem großen Rivalen Berlin. Eine Auswahl:

Top-Stadt 4 im „Lonely Planet“: Im Oktober macht die Reiseführermarke „Lonely Planet“ Vorschläge, welche Urlaubsziele aus ihrer Sicht im kommenden Jahr angesagt sind. Im Trend-Buch „Best in Travel 2018“ schafft es Hamburg auf Platz vier weltweit, Rang eins geht an Sevilla. Hamburg biete viele Überraschungen: „Strandbars an der Elbe, die nur im Winter geschlossen sind, ein Nachtleben, das zu den besten Europas zählt, und zahlreiche charmante kleine Bauwerke.“ Natürlich preist der Reiseführer auch die „Elphi“: Ihr Dach schimmere wie ein Kristallsegel. Für 2017 hatte „Lonely Planet“ bereits Norddeutschland mit Hamburg in seine Liste „Best in Europe“ aufgenommen.

Lebenswerteste Stadt Deutschlands: Hamburg ist einer Studie zufolge die lebenswerteste Stadt Deutschlands. Als einzige deutsche Metropole schafft es die Hansestadt in der alljährlichen Untersuchung des britischen Magazins „The Economist“ im August unter die Top Ten – auf Platz zehn. Auf Rang eins steht wie in den Vorjahren die australische Metropole Melbourne. Auf Platz 21 kommt Frankfurt, dicht gefolgt von Berlin (23). Für die Rangliste werden jedes Jahr verschiedene Werte von 140 Städten miteinander verglichen. Gemessen wird etwa, wie es in Sachen Gesundheitswesen oder Infrastruktur steht. Einbezogen wird aber auch, wie groß die Gefahr von Terroranschlägen ist.

Party-Hochburg Nummer eins: In welcher Metropole kann man weltweit am besten feiern? Ganz klar: Hamburg! Das zumindest ist das Ergebnis einer im November veröffentlichten Umfrage unter den Bewohnern von 41 Städten in 27 Ländern für das Online-Portal „Hostelworld“, das vor allem von Backpackern genutzt wird. Fünf Kriterien gibt es – am Ende verweist Hamburg Kopenhagen und Berlin auf die Plätze. Gelobt wird natürlich das Nachtleben rund um die Reeperbahn auf St. Pauli, aber auch die Freundlichkeit der Menschen und der Nahverkehr. Und: Man könne sich an der Elbe „super sicher“ fühlen. Fazit der Befragung von 4100 Menschen: Hamburg „is the place to be for party people!“

Kinderfreundlichste Stadt: In welchen Städten in Deutschland lässt es sich als Familie am besten leben? Dieser Frage ist das Immobilienportal „Homeday“ nachgegangen. Die Antwort:

In Deutschland ist Hamburg vor Stuttgart und München ganz vorne, weltweit landet die Elbmetropole immer noch auf Rang fünf. Unter Einbeziehung hunderter Eltern und tausender Erziehungsexperten kommt Hamburg in dem im November veröffentlichten Ranking auf 8,78 von 10 möglichen Punkten. Besonders positiv wird das Bildungssystem der Hansestadt gesehen, zudem schneidet Hamburg vor allem bei der Beurteilung durch die Eltern sehr gut ab.

1,8 Millionen Einwohner

Hamburg ist ein Stadtstaat in Norddeutschland mit einer Fläche von 755 Quadratkilometern. Mit etwa 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands nach Berlin. Sie gilt als bedeutender Kultur-, Industrie- und Handelsstandort. Mit 13,3 Millionen Übernachtungen im Jahr 2016 gehört Hamburg zu den gefragtesten Tourismuszielen in Deutschland.

Die älteste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 7. Jahrhundert. Durch seinen Vertrag mit Lübeck im Jahr 1241 wurde Hamburg einer der Gründungsorte der Hanse.

Benjamin Haller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Der Zustand der wenigen Wälder in Schleswig-Holstein ist seit sechs Jahren stabil. Dies geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Umweltministerium gestern veröffentlicht hat.

27.12.2017

. Weihrauch kann offenbar Menschen mit Multipler Sklerose (MS) helfen. In einer mehrjährigen Studie hat die Kieler Oberärztin Klarissa Stürner gemeinsam mit ...

27.12.2017

. Schleswig-Holstein hat im zu Ende gehenden Jahr mehr als 1500 Wohnungen in sein Förderprogramm aufgenommen und so die Zahl gegenüber den Vorjahren fast verdoppelt.

27.12.2017
Anzeige