Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburg will kräftig investieren: Haushalt wächst deutlich
Nachrichten Norddeutschland Hamburg will kräftig investieren: Haushalt wächst deutlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 13.06.2018
Peter Tschentscher (r, SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Andreas Dressel (SPD), Finanzsenator von Hamburg. Quelle: Daniel Reinhardt
Anzeige
Hamburg

Der Hamburger Haushalt wird in den beiden kommenden Jahren deutlich üppiger ausfallen als in den Vorjahren. Für 2019 seien Ausgaben von 15,51 Milliarden Euro geplant, teilten Bürgermeister Peter Tschentscher und Finanzsenator Andreas Dressel (beide SPD) am Mittwoch nach den dreitägigen Haushaltsberatungen des Senats in der Hansestadt mit. Das entspreche einer Steigerung von 9,2 Prozent gegenüber dem Plan für das laufende Jahr. Für 2020 sieht der Senat ein Haushaltsvolumen von 15,97 Milliarden Euro vor, was ein Plus von drei Prozent bedeutet. Dabei will der Senat den Haushalt weiter konsolidieren und gleichzeitig die Investitionen steigern.

Die Stadt wachse und habe seit 2011 rund 100 000 Einwohner gewonnen, sagte Tschentscher. Ebenso habe die Zahl der Betriebe und Arbeitsplätze zugenommen. Damit verbunden seien jedoch auch zusätzliche Aufgaben, zum Beispiel für Kitas, Schulen, Verkehr und Infrastruktur, die sich im Haushalt abbildeten. Die Finanzkraft Hamburgs habe sich in den vergangenen Jahren so stark verbessert, dass sowohl die Lasten aus dem Verkauf der HSH Nordbank als auch durch Zuwanderung als auch die Schuldenbremse und die Konsolidierung des Haushalts tragbar seien.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland darf nach EU-Recht nicht einseitig die Fischerei mit Schlepp- und Stellnetzen in den Schutzgebieten Sylter Außenriff und Pommersche Bucht verbieten.

13.06.2018

Vor dem Kieler Landgericht hat heute der Prozess gegen eine Beamtin der Kieler Kriminalpolizei und einen Rocker begonnen.

13.06.2018

Mit einer Debatte über ein mögliches Fahrverbot für alte Dieselautos auf einer vielbefahrenen Schnellstraße in Kiel hat der Landtag am Mittwoch seine Juni-Sitzung begonnen.

13.06.2018
Anzeige