Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburger Nacht der Kirchen lockt über 80 000 Besucher an
Nachrichten Norddeutschland Hamburger Nacht der Kirchen lockt über 80 000 Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 16.09.2018
Der Michel (l), das Wahrzeichen Hamburgs, und weitere Kirchtürme sind im Stadtpanorama zu sehen. Quelle: Daniel Reinhardt/archiv
Anzeige
Hamburg

Die Hamburger „Nacht der Kirchen“ hat in diesem Jahr nach Angaben der Nordkirche 83 000 Besucher angelockt. Es sei das größte ökumenische Fest in Norddeutschland, teilte ein Sprecher des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost mit. 127 Kirchen verschiedener Konfessionen hatten am Samstagabend ihre Pforten geöffnet. Die Gemeinden boten den Besuchern ein Programm aus 685 Veranstaltungen. Das Motto lautete „einfach himmlisch“.

„Dass sich in dieser Nacht so viele Menschen aufmachen, um sich emotional berühren zu lassen, das stimmt mich dankbar und froh“, sagte die Pröpstin und Hauptpastorin von St. Katharinen, Ulrike Murmann. An der Eröffnungsveranstaltung hatte neben Bischöfin Kirsten Fehrs und Erzbischof Stefan Heße auch Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) teilgenommen.

Die Nordkirche hat in Hamburg nach eigenen Angaben rund 470 000 Mitglieder, das sind etwa 26 Prozent der Einwohner. Rund 184 000 Hamburger bekennen sich nach Angaben des Erzbistums zur katholischen Kirche, das sind etwa 10 Prozent der Bevölkerung.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist zu einem einwöchigen Besuch in Schleswig-Holsteins Partnerprovinz Zhejiang in China eingetroffen.

16.09.2018

Hamburg wächst: Es gibt mehr Menschen in der Stadt, aber offenbar auch mehr Hunde. Beliebt sind nicht nur reinrassige Tiere.

16.09.2018

Neuere Behandlungsmethoden bieten bessere Chancen, den Infarkt zu überleben. Dieter Süchting (76) fährt heute täglich wieder mindestens 30 Kilometer mit dem Rad.

16.09.2018
Anzeige