Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburgs Feuerwehr zieht Bilanz: lebhafte Silvesternacht
Nachrichten Norddeutschland Hamburgs Feuerwehr zieht Bilanz: lebhafte Silvesternacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 02.01.2013
Anzeige
Hamburg

Im Vergleich zu vergangenen Jahren habe es diesmal viele Brände gegeben, meist verursacht durch Feuerwerkskörper, die auf Balkonen oder in Wohnungen gelandet waren. Zudem seien 791 Rettungseinsätze gefahren worden, vorwiegend wegen Verletzungen mit Feuerwerkskörpern und Schlägereien. Ein Mann in Hamburg-Neugraben etwa erlitt den Angaben zufolge Verbrennungen zweiten bis dritten Grades an Hand und Bauch, vermutlich, nachdem er eine Rakete in der Hand gezündet hatte.

Häufig sei illegales Feuerwerk an den Verletzungen schuld, sagte der Sprecher. Bei diesem sei die Zündschnur oft zu kurz, dann reiche die Zeit nicht, den Feuerwerkskörper nach dem Zünden rechtzeitig fortzuwerfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Norddeutschland Auftakt zum Jubiläumsjahr: Vor 150 Jahren wurde das Rote Kreuz gegründet - Aus Liebe zum Menschen

Sie hilft, wo sie kann: Hannelore Paschke engagiert sich seit 39 Jahren im DRK-Ortsverein Pansdorf.

15.01.2013

Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-St. Georg ist am frühen Montagmorgen ein 26 Jahre alter Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Er sei mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und aus dem Fahrzeug geschleudert worden, sagte ein Polizeisprecher.

01.01.2013

Ein Feuer auf einem ehemaligen Bauernhof in Stafstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat in der Nacht zum Montag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Rund 150 Löschkräfte seien im Einsatz gewesen, sagte ein Sprecher.

01.01.2013
Anzeige