Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hautkrebs: Nur jeder Siebte geht zur Früherkennung
Nachrichten Norddeutschland Hautkrebs: Nur jeder Siebte geht zur Früherkennung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 24.03.2016
Anzeige
Kiel

Die Hautkrebsfälle in Schleswig-Holstein nehmen zu. Darauf hat die AOK Nordwest hingewiesen. Gleichzeitig werde das kostenfreie Screening zur Früherkennung nur wenig genutzt. Besonders Männer scheuen sich, das Angebot anzunehmen.

Mit der Diagnose Hautkrebs wurden in schleswig-holsteinischen Kliniken 2741 Patienten stationär behandelt, bezieht sich die Kasse auf Daten des Statistischen Bundesamts für 2014. Das entspricht einer Zunahme von fast fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Seit 2010 nahmen die Krankenhauseinweisungen sogar um fast 19 Prozent zu. Vor dem Hintergrund dieser alarmierenden Zahlen rät die AOK, die kostenfreien Angebote der gesetzlichen Krankenkassen zur Hautkrebs-Früherkennung zu nutzen. „Denn Hautkrebs ist fast immer heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt wird“, sagt Vorstandschef Tom Ackermann.

Die Kosten für das Hautkrebs-Screening übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen für ihre Versicherten grundsätzlich ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre. Doch nur jeder siebte AOK-Versicherte nutzte dieses Angebot zuletzt — mit sogar leicht abnehmender Tendenz, teilte AOK-Sprecher Jens Kuschel mit. Andere Kassen verzeichnen ähnliche Zahlen. Frauen nutzen die Krebsvorsorge dabei häufiger als Männer.

Das Hautkrebs-Screening ist eine rein visuelle Untersuchung der gesamten Haut. Der Arzt sucht dabei den Körper von Kopf bis Fuß auf verdächtigte Pigmentmerkmale ab. Da die Haut so gut zugänglich ist wie kein anderes menschliches Organ, sind die verschiedenen Krebsarten bereits im Frühstadium gut zu finden.

Die gefährlichste Hautkrebsart ist der schwarze Hautkrebs (Malignes Melanom). Doch auch helle Hautkrebsarten sollten frühzeitig behandelt werden. Dann ist die Krankheit fast vollständig heilbar. Die AOK Nordwest weitet ihr Angebot deshalb aus und bietet ihren Versicherten bereits ab dem 20. Lebensjahr ein Hautkrebs-Screening alle zwei Jahre. Auch mehrere andere Kassen gehen mit der gesetzlichen Regelung großzügig um.

Hautkrebs gehört zu den häufigsten Tumorarten. Laut Krebsregister erkrankten im nördlichsten Bundesland im Jahr 2013 fast 8000 Menschen neu an Hautkrebs. Innerhalb eines Jahres starben 129 Menschen daran. ctö

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Lübeck - Osterfeuer

In vielen Orten des Kreises brennen am morgigen Sonnabend wieder die Osterfeuer. Eines davon wird ab 19 Uhr auf der Rennkoppel in Bad Segeberg entzündet.

24.03.2016

Ob die Maßnahmen die Populationen wachsen lassen, ist umstritten — FDP hält Investitionen angesichts leerer Kassen für nicht vermittelbar — Aktuelles Beispiel: der Goldene Scheckenfalter.

24.03.2016

Kleine Röstereien im Aufwind: Ihre schonendere Zubereitung findet immer mehr Anhänger — auch in Lübeck.

24.03.2016
Anzeige