Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Heavy-Metal-Festival mit Komfort und Vollpension
Nachrichten Norddeutschland Heavy-Metal-Festival mit Komfort und Vollpension
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 21.10.2013
Eine von drei Bühnen befindet sich bei dem Festival in einem großen beheizten Zelt vor der Anlage.
Weissenhäuser Strand

Jedes Jahr gibt es einen glücklichen Gewinner beim Wacken Open Air: Die Veranstalter des größten Heavy- Metal-Festivals der Welt verlosen regelmäßig ein privates Dixi-Klo für das Partywochenende. Angesichts der mehr als 80 000 Besucher ist das purer Luxus. Annehmlichkeiten, auf die beim neuesten Treff der „Metaller“-Szene niemand mehr verzichten muss. „Maximaler Metal, maximaler Komfort“ heißt das Motto des „Metal Hammer Paradise“ im Ferienpark Weissenhäuser Strand — also Toiletten für alle.

Am 15. und 16. November sollen rund 4000 Heavy-Metal-Fans erstmals den Ferienpark an der Ostsee stürmen. Dort, wo sonst das Jubiläumsbankett für den Rotary-Club, Fortbildungen für Unternehmen oder Mitgliederversammlungen von Verbänden stattfinden, dröhnen dann Donner-Bässe und kreischender Gesang von den drei Bühnen. Eine steht in einem RiesenZelt, zwei weitere direkt in der Ferienparkanlage.

Die Musikfans können Kombi-Tickets mit Apartment-Übernachtung und Vollpension buchen — inklusive freiem Zutritt zum Badeparadies. Über die Homepage der Veranstaltung können die beinharten Musik-Fans zusätzlich verschiedene Wellness-Angebote wie ein Cleopatra-Milch- Öl-Bad dazubuchen.

Natürlich sei ein Metal-Festival in einem Indoor-Park ein Gegensatz zu den Open-Air-Wochenenden, sagt Bernd Zerbin vom Konzertveranstalter FKP Scorpio aus Hamburg: „Aber Heavy Metal muss nicht nur Regen, Schlamm und Ravioli aus Dosen bedeuten.“ Nicht nur ältere Musikfans würden etwas mehr Komfort zu schätzen wissen, meint er. „Das Festivalgefühl lebt von der Gemeinschaft — nicht von Matsch und Dosenbier.“

An den zahlreichen Tresen in Weissenhäuser Strand wird es aber natürlich auch Bier geben, allerdings eben nicht aus Dosen, sagt Ferienpark-Geschäftsführer David Depenau. „Fassbier, dazu Wein und Softdrinks“, zählt er auf. Dann wenigsten aber spezielle „Metaller“-Mahlzeiten? „Wir haben sechs Restaurants, da wird schon jeder etwas finden“, ist Depenau sicher, der sich darüber freut, dass das „Metall Hammer Paradise“ die bislang größte Zahl an Besuchern aus dem Stegreif erreichen könnte. „Alle anderen Events sind über Jahre gewachsen, das neueste Festival nutzt unsere Kapazität gleich von Beginn voll aus.“

Angst vor wilden Verwüstungen hat man in Weissenhäuser Strand ob des zu erwarteten Andranges aber nicht. Es werde nicht mehr Sicherheitspersonal geben als bei den anderen Musikveranstaltungen auch, so Depenau. Sowohl beim „Rolling-Stone-Weekender“ als auch bei der „Schlagerwelle“ sei bislang noch nie etwas passiert. „Davon gehen wir auch beim Metal Hammer aus“, sagt Depenau. Und Sorge vor Beschwerden wegen Ruhestörung gibt es ohnehin nicht. Es gibt ja praktisch keine Anwohner.

Wer trotz Indoor-Vergnügen nicht ganz auf das „normale“ Festival-Feeling verzichten möchte, der bucht sich als Selbstversorger im Apartment ein. Bäcker und Edeka-Supermarkt sind in der Nähe. Bei Küchenzeile, Kaffeemaschine und Toaster kann der Camping-Kocher aber getrost zu Hause gelassen werden.

„Die angefragten Künstler mussten erst ein wenig überzeugt werden, als wir ihnen unser Indoor-Konzept vorgestellt haben“, gibt Veranstalter Zerbin zu. „Als alle es am Ende aber verstanden hatten, fanden sie das Prinzip richtig super“, erklärt Zerbin, der für zweifelnde Heavy-Metal-Fans noch ein weiteres Ass im Ärmel hat: Bei anderen Festivals spielten die Bands im Schnitt 40 bis 60 Minuten.

„80 Prozent unserer Bands in Weissenhäuser Strand werden dagegen ein komplettes Konzert, also knapp anderthalb Stunden, auf der Bühne rocken“, sagt Zerbin voraus.

Die Doppelbungalows für zehn Personen sind in der Ferienanlage für die Veranstaltung schon ausgebucht. Die neuen Event-Konzepte kämen an, sagt Zerbin. Auch die „Full Metal Cruise“, ein Festival auf einem Kreuzfahrtschiff, würde das beweisen. „Heavy-Metal ist eben zumindest ein bisschen mehr Mainstream geworden.“

VIP-Tickets inklusive Tribünenplatz

30 Bands treten an zwei Tagen beim „Metal Hammer Paradise“ im Ferienpark Weissenhäuser Strand auf. Insgesamt über 30 Stunden Live-Musik gibt es für die Fans am 15. und 16. November auf drei Bühnen. Zu den Mainacts gehören Sabaton, In Extremo, Helloween, Saxon, Behemoth, Sodom, Paradise Lost, Tiamat, Grave Digger, Samael und My Dying Bride.

• Den Zeitplan gibt es unter www.metal-hammer-paradise.de

69 Euro kostet das Tagesticket für das Festival. Die Kombitickets variieren in Abhängigkeit von der gewählten Zimmerkategorie. Ein Doppelzimmer im Hotel inklusive Frühstück und Zwei-Tages-Festival- ticket kostet zum Beispiel pro Person 239 Euro. Halb- oder Vollpension

können individuell dazugebucht werden. Ein Kombiticket für ein Drei- Raum-Apartment, belegt mit

fünf Personen, kostet 189 Euro. Für 299 Euro gibt es ein VIP-Ticket inklusive Tribünenplatz und Getränke.

Jan Wulf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gericht sah bei dem 30-Jährigen keinen Vorsatz.

21.10.2013

Premiere: Sitzung der Landesregierung im Kieler Marinehafen.

21.10.2013

Die Yacht ist kaputt, die Besatzung kam mit dem Schrecken davon. Erst jetzt wird die gefährliche Schiffsfracht bekannt.

21.10.2013