Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Helden von Barmbek“ geehrt

Hamburg „Helden von Barmbek“ geehrt

Sieben Männer erhalten Ian-Karan-Preis, weil sie den Messerstecher aufhielten.

Voriger Artikel
Postbank: Alle Automaten ausgefallen
Nächster Artikel
Habeck: Bei Endlagersuche alle Länder in der Verantwortung

Ehrung für die „Helden von Barmbek“ (v.l.): Sönke Weber, Jamel Chraiet, Mohamed Wali, Werner Jantosch (Vorsitzender des Polizeivereins), Toufiq Arab, Ralf Meyer (Hamburgs Polizeipräsident), Ömer Ünlü, Mohamed Bousbia und Shourabi Saifalla.

Quelle: Foto: Sina Schuldt/dpa

Hamburg. Für ihre Zivilcourage nach der Messerattacke in einem Hamburger Supermarkt haben sieben Männer gestern einen Preis erhalten. Die mit insgesamt 3500 Euro dotierte Auszeichnung verliehen ihnen Polizeipräsident Ralf Meyer und der Vorsitzende des Polizeivereins Hamburg, Werner Jantosch. Der Ian-Karan-Preis sei einst „für Mut, für Entschlossenheit, für Unerschrockenheit, für Zivilcourage“ gestiftet worden, betonte Meyer. Lebensrettend und „unheimlich mutig“ sei es gewesen, was die Geehrten geleistet hätten, um den Angreifer zu stoppen. Der 26

Jahre alte Mann hatte am vergangenen Freitag einen 50-Jährigen in einem Supermarkt in Barmbek getötet und mehrere Menschen mit einem Küchenmesser zum Teil schwer verletzt.

Als „Helden von Barmbek“ würdigten Meyer und Jantosch die Preisträger. Ihr Handeln habe dazu geführt, dass nicht mehrere Menschen gestorben seien, betonte Meyer. „Hier gibt es kein Wenn und hier gibt es kein Aber: Bei dieser Art des aggressiven Täters, der wie in Rage war, gab es nur diesen einen Weg, ihn zu stoppen“, sagte der Polizeipräsident. Das sei gut und richtig gewesen und habe weiteres Leid vermieden. „Wir haben eben schon diskutiert darüber, wer sie denn sind“, berichtete Meyer über ein Gespräch mit den Männern vor der Verleihung. „Wir haben uns darauf verständigt, dass sie Barmbeker Männer und Jungs sind und als solche gehandelt haben.“

Der Polizeivereinsvorsitzende Jantosch zitierte unter anderem aus den Urkunden, die es „für beispielhaftes Engagement auf dem Gebiet der inneren Sicherheit“ gab. Ursprünglich waren sechs Auszuzeichnende angekündigt worden. Ein weiterer sei gestern nach einer weiteren Befragung dazugekommen, hieß es. Preisstifter ist der Hamburger Unternehmer und Mäzen Ian Karan.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.