Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Helgoländer entscheiden über Kachelofen-Verbot
Nachrichten Norddeutschland Helgoländer entscheiden über Kachelofen-Verbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 04.11.2016

Vorrang für Gemütlichkeit oder doch „Ofen aus“ auf Helgoland?  Die Bewohner der Nordseeinsel stimmen morgen per Bürgerentscheid darüber ab, ob sie in ihren Häusern weiterhin Kaminöfen verwenden dürfen. Mit Flugblättern und Postwurf-Sendungen werben Befürworter und Gegner um die Stimmen der gut 1300 Wahlberechtigten.

Der Ausgang des Bürgerentscheids gilt als offen.

Anlass für die hitzige Debatte um dicke Nordsee-Luft: Weil die an ein Fernwärmenetz angeschlossene Insel bis 2020 CO2-neutral sein soll, hat die Gemeindevertretung die Nutzung von Kaminen mit einer neuen Fernwärmesatzung 2014 verboten und den Betreibern eine Übergangszeit bis Juli 2016 eingeräumt. Gegen das Verbot wehren sich die Ofennutzer. Sie werten es als unrechtmäßigen Eingriff in ihre Lebensqualität. Auf der Insel gibt es gut 80 Öfen.

Ungewiss ist, ob der Bürgerentscheid den Streit beenden wird. Es sei fraglich, ob sich die Ofen-Befürworter mit einer Niederlage zufrieden geben werden, sagt Katja Martens, die Sprecherin der Initiative für reine Luft. Die Kaminbetreiber haben bereits angekündigt, bei Bedarf durch die Instanzen zu gehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel: 51-Jähriger vor Gericht – Jüngstes Opfer war fünf.

04.11.2016

Der Gratis-Besuch ist in Lübeck umstritten – Häuser müssen Gelder generieren.

04.11.2016

Der große Nager und Burgenbauer wird gerade auch im Elbe-Lübeck-Kanal heimisch. Die FDP fordert jetzt ein Biber-Management.

04.11.2016
Anzeige