Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Heuler machen sich fit fürs Seehund-Leben
Nachrichten Norddeutschland Heuler machen sich fit fürs Seehund-Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 25.07.2016
Anzeige
Norden-Norddeich

. Der Seehund- Nachwuchs hatte es an der Küste 2016 wieder schwer: Schlechtes Wetter mit Gewittern und Störungen durch Menschen haben viele Jungtiere von den Müttern getrennt. 130 Heuler hat die Seehundstation Norden-Norddeich (Niedersachsen) in dieser Saison bisher aufgenommen und aufgepäppelt. Die meisten von ihnen sind inzwischen wieder so kräftig, dass sie im August im Wattenmeer ausgewildert werden können. „Wer jetzt noch einzelne Jungtiere in freier Wildbahn sieht, sollte sie in Ruhe lassen“, sagt Stationsleiter Peter Lienau. Die selbstständigen Tiere seien weder auf ihre Mütter noch auf menschliche Hilfe angewiesen. Störungen gibt es genug für den Seehund-Nachwuchs, der jetzt vor allem Ruhe braucht. 300 Meter sollten Spaziergänger von den Tieren Abstand halten, doch es gibt immer wieder dreiste Verstöße, berichtet Peter Lienau.

Der Tierpfleger füttert junge Seehunde mit Heringen. Quelle: Wagner/dpa

Nur geschwächte und vereinzelte Jungtiere von Badestränden und Festlandsdeichen werden in den Seehundstationen im ostfriesischen Norden-Norddeich und im nordfriesischen Friedrichskoog aufgenommen. Jetzt nach gut 60 Tagen mit menschlicher Betreuung ist der Nachwuchs fit für die Freiheit und muss dann nur noch die Jagd auf Fische üben. „Das ist aber angeboren und klappt sofort, wenn wir die jungen Seehunde in der Nordsee aussetzen“, sagt Tierpfleger Tim Fetting.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gianni D’Elia und Giovanni Occhipinti sind mit dem Eiswagen unterwegs. Damit gehören sie zu einer aussterbenen Spezies.

25.07.2016

Drei Menschen in Nortorf durch Blitz verletzt – Starkregen und Hagel in Hamburg – Feuerwehren im Dauereinsatz.

25.07.2016

Kubicki: „Das Gericht ist blamiert“ – Noch ist unklar, wie es weitergeht.

25.07.2016
Anzeige