Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hirntraining für dänische Schüler
Nachrichten Norddeutschland Hirntraining für dänische Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 24.10.2016

Mit der dänischen Schülerschaft steht es nicht zum allerbesten. Laut Umfragen klagen viele Schüler über Ängste, Konzentrationsprobleme, miserables Selbstvertrauen und schlechten Schlaf. 20 Prozent der Schülerschaft belastet das so, dass sie im Alltag nicht mehr klarkommen, ergibt eine neue Untersuchung. Auch das Internet- und Smartphonezeitalter soll das Kurzzeitgedächtnis bei vielen Schülern verschlechtert haben. Diesen Trend wollen 18 dänische Gymnasien nun in einem dreijährigen Testprojekt bekämpfen, indem sie ihre Schüler durch Gehirntraining intelligenter machen. Das Hirn sei letztlich auch nur ein Muskel. Genauso wie Bizeps und Trizeps kann er stärker trainiert werden, so etwas vereinfacht der Grundgedanke.

Mit nur einer Stunde Hirnsport pro Woche sollen schon nach zwölf Wochen markante Verbesserungen in Bezug auf Konzentration und Energieniveau der Schüler eintreten. Dies ergeben internationale Studien. Im Stundenplan wird genau festgelegt, wann der Hirnsport in Gruppengrößen von zwölf bis 30 Schülern stattfindet. Er besteht aus vielen funktionalen Übungen wie kleinen Ballspielen, Regelspielen, Kooperation und Teambildung und Gymnastik. Äußere und innere Bewegungen sollen stimuliert werden. Lehrer der 18 Schulen erhalten derzeit eine Ausbildung dazu. „Wir haben große Erwartungen. Viele unserer Schüler haben viele Bälle gleichzeitig in der Luft, und es ist wichtig, dass sie mental fit sind. Wir hoffen, dass ihnen der Gehirnsport mehr Energie und Mut gibt, Dinge anzugehen“, sagt Lehrer Jens Frörup Madsen dem dänischen Radio DR. In den chaotischen Schülergehirnen könne dadurch mehr Ruhe und mehr Platz geschaffen werden, hofft er. Eines der teilnehmenden Gymnasien, das Tietgen Handelsgymnasium, hat das Projekt ins Laufen gebracht.

A. Anwar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburger Staatsanwaltschaft will höheres Strafmaß erreichen.

24.10.2016

Landwirtschaftsminister Robert Habeck stellt den Jahresbericht 2015 des Landeslabors vor.

24.10.2016

Weil die Tiere eine Gefahr für Autofahrer sind, sollen sie nun nachts geschossen werden.

24.10.2016
Anzeige