Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hochwasser 2013
Neumünster/Trischen
Umweltschützer sorgen sich um das Wattenmeer Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Umweltschützer befürchten, dass sich mit dem Elbe-Hochwasser eine Müllschwemme in den Nationalpark Wattenmeer ergießt. Das könnte verheerende Auswirkungen auf die Vogelinsel Trischen haben, wie der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) am Dienstag mitteilte.

  • Kommentare
mehr
Berlin
Ministerpräsident Torsten Albig machte sich vor Ort ein Bild von der Situation.

Flutopfer in Schleswig-Holstein sollen schnell und unbürokratisch Hilfe bekommen. Dafür solle zunächst eine Million Euro in einer Art Schnellzugriffs-Topf bereitgestellt werden, sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Berlin.

  • Kommentare
mehr
Lauenburg
Die überflutete Elbstraße in der Altstadt wurde aufgegeben. Foto: Carsten Rehder

Der Pegelstand der Elbe in Lauenburg hat am Dienstagmittag vorerst bei 9,59 Metern stagniert. „Der Pegel ist die letzte Stunde konstant geblieben“, sagte Feuerwehrsprecher Thomas Grimm.

  • Kommentare
mehr
Husum

Wegen des Elbehochwassers wird eine der bislang größten Rettungsübungen in der Geschichte Schleswig-Holsteins abgesagt. Die Rettungskräfte würden in den Überflutungsgebieten benötigt, teilte der Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland am Dienstag mit.

  • Kommentare
mehr
Magdeburg

Die Deichbruchstelle an der Elbe bei Fischbeck in Sachsen-Anhalt ist nach Angaben des Krisenstabes unter Kontrolle. Der Deich breche nicht noch weiter auf und die Fließgeschwindigkeit des aus dem Flussbett strömenden Wassers sei verringert worden, sagte Landesinnenminister Holger Stahlknecht.

  • Kommentare
mehr
Lauenburg
Die Elbe steigt immer höher an den Ufermauern in Lauenburg. Bewohner mussten bis gestern morgen ihre Häuser verlassen. Jetzt befürchtet die 12 000-Einwohner-Stadt das Schlimmste.

Die Stadt im Ausnahmezustand: Nur noch Retter dürfen den historischen Teil der Elbestadt betreten, der Strom ist abgestellt, die Pumpen sind zurückgezogen. Die Situation ist nicht mehr unter Kontrolle. Die Elbstraße haben die Einsatzkräfte inzwischen aufgegeben. Für Mittwoch haben sich Angela Merkel und Torsten Albig angemeldet.

mehr
Lauenburg
Die Lauenburger Altstadt ist überflutet. Foto: Carsten Rehder

Die Hochwasser-Lage in Lauenburg hat sich am Dienstag leicht verschärft. Der Pegelstand der Elbe sei seit Montagabend um elf Zentimeter gestiegen, sagte ein Sprecher des Krisenstabs.

  • Kommentare
mehr
Lauenburg
Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) spricht mit Helfern im Hochwassergebiet in Lauenburg.

Altstadt evakuiert, Straßen stehen unter Wasser, Strom abgeschaltet. Der Scheitelpunkt der Flut wird Donnerstag erwartet. Torsten Albig (SPD): Kümmern uns um Hilfe für Betroffene.

mehr
Magdeburg
Nach einem Deichbruch an der Elbe bei Fischbeck überflutet das Hochwasser die Straße B 107 zwischen Havelberg und Genthin. Foto: Patrick Pleul

Die Hochwasser-Katastrophe kostet Deutschland Milliarden und ist noch lange nicht ausgestanden. Die Wucht der Elbeflut ließ einen Damm bei Fischbeck in Sachsen-Anhalt brechen, Tausende Menschen mussten sich in Sicherheit bringen.

  • Kommentare
mehr
Budapest
Die Schäden haben sich dank des Einsatzes von Tausenden Helfern, die die Dämme verstärkten, in Grenzen gehalten. Foto: Tibor Illyes

Das Rekord-Hochwasser der Donau hat in Budapest in der Nacht zum Montag einen Höchststand erreicht. Der Pegel in der ungarischen Hauptstadt lag bei 8,91 Metern, berichtete die Nachrichtenagentur MTI.

  • Kommentare
mehr
Lauenburg
Julia Wallmann (43) räumt ihre Erdgeschosswohnung.

Unaufhaltsam rollt die Flut in Richtung Norden. Gestern mittag begann auch in Lauenburg an der Elbe die Evakuierung der direkt am Wasser gelegenen Elbstraße. Denn: Auch hier wird ein Hochwasserstand erwartet, der den der Jahrhundertflut von 2002 bei weitem übertrifft.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Lauenburg
Helfer verstärken in Lauenburg an der Palmschleuse und dem Alten E-Werk einen Deich.

Land unter in Lauenburg. Am Montag wurde die Neun-Meter-Marke geknackt und das Wasser stieg unermüdlich weiter. In der Elbstraße wurde der Strom abgestellt. Der Ministerpräsident versprach Soforthilfe für besondere Härtefälle. 

mehr
Ihre Auswahl

Wetterkarte LN-Gebiet
Wetter
Regen
Wind
Fehmarn
Eutin
Bad Segeberg
Lübeck
Bad Oldeslohe
Grevesmühlen
Ratzeburg