Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Home of Halloween“: Hamburg Dungeon eröffnet neue Show
Nachrichten Norddeutschland „Home of Halloween“: Hamburg Dungeon eröffnet neue Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 27.09.2018
Der Schauspieler Hendrik Heiler steht in der Rolle als „Tristan“ im Hamburg Dungeon neben dem „Unglücksrad“. Quelle: Georg Wendt
Hamburg

Halloween ist Gruselzeit - und das gilt besonders im Hamburg Dungeon. Zum ersten Mal bietet das Gruselkabinett in der Speicherstadt eine spezielle Halloween-Show. Im „Home of Halloween“ können die Besucher vom 5. Oktober an vier Wochen lang eine Extraportion Horror erleben, wie die Veranstalter mitteilten.

Um am Ende nicht im Kerker zu landen, müssen die Halloween-Fans zahlreiche Hindernisse bewältigen. Absolute Dunkelheit, enge Tunnel und Mutproben auf einem düsteren Jahrmarkt gehören ebenso dazu, wie eine Sitzung, bei der ein Geist aus dem Jenseits gerufen wird.

Jeden Freitag im Oktober sowie an Halloween selbst können sich die Besucher jeweils um 19.00 Uhr den zehn Schreckens-Szenarien stellen. Die Show ist den Veranstaltern zufolge aber nur etwas für wirklich mutige Horror-Fans. Der Eintritt zur einstündigen Show ist daher erst ab 18 Jahren erlaubt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus hat in Kiel einen Großalarm ausgelöst. Rund 40 Bewohner mussten in der Nacht zum Donnerstag ihre Wohnungen verlassen.

27.09.2018

Damit Schiffe während ihrer Liegezeit im Hamburger Hafen möglichst wenig umweltbelastenden Dieselkraftstoff ausstoßen, gibt es in Altona seit über einem Jahr eine Landstromanlage. Heute wird eine ertse Bilanz gezogen.

27.09.2018

Die Synode der Nordkirche wählt am Donnerstag in Lübeck einen Nachfolger von Landesbischof Gerhard Ulrich. Es gibt zwei Kandidaten.

27.09.2018