Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Horror-Unfall auf der Störbrücke: 72-Jährige gestorben

Heide Horror-Unfall auf der Störbrücke: 72-Jährige gestorben

Die irrtümlich für tot erklärte Frau ist im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen erlegen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

In dem völlig zerstörten Kombi — einem Fünfsitzer— saßen sieben Personen.

Quelle: Foto: dpa

Heide. Die 72-jährige Frau, die nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 23 bei Itzehoe am Montag irrtümlich für tot erklärt worden war, ist im Westküstenklinikum in Heide gestorben. Dienstag gegen 23 Uhr sei die Frau ihren schweren Verletzungen erlegen, sagte gestern der Geschäftsführer des Klinikums, Harald Stender . Einen Zusammenhang mit der verzögerten Behandlung der Frau schloss er aus: „Die schweren Kopfverletzungen haben letztendlich zum Tod geführt.“ Die Staatsanwaltschaft Itzehoe leitete ein Todesermittlungsverfahren ein: Starb die Frau womöglich, weil sie zu spät ins Krankenhaus kam?

„Zunächst wird der Leichnam der Frau obduziert“, erläuterte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Uwe Dreeßen. Ein rechtsmedizinisches Gutachten solle Klarheit schaffen, ob die verzögerte Einlieferung der Frau ins Krankenhaus mitverantwortlich für den Tod war. Sollte dies der Fall gewesen sein, folgt ein Ermittlungsverfahren zu der Frage, ob es schuldhaftes Verhalten gab. Am Unfallort war die Frau als „klinisch tot“ eingeschätzt und mit einem Leichenwagen zur Pathologie des Klinikums Itzehoe gebracht worden, wo der Bestatter und sein Helfer Lebenszeichen im Leichensack bemerkten. Die Frau kam auf die Intensivstation, sie wurde aber wegen ihrer schweren Kopfverletzungen nach Heide verlegt und dort operiert.

Ein mit drei Erwachsenen und vier Kindern besetzter Kombi war auf der Störbrücke bei Itzehoe — einer Baustelle — in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Auto frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen starben unmittelbar, sechs wurden schwer verletzt, darunter die jetzt in der Klinik gestorbene 72-Jährige.

Gegen den schwer verletzten 18-jährigen Fahrer ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung und Gefährdung des Straßenverkehrs. Es sei unklar, warum er auf die Gegenfahrbahn gekommen sei, sagte Dreeßen. Ein Dekra-Gutachten solle Aufschluss über den Unfallhergang geben und zudem über eventuelle technische Mängel des Autos. Das Ergebnis einer Blutprobe des Fahrers steht noch aus.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.