Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich bin froh, dass ich noch bin“

Neu-Horst „Ich bin froh, dass ich noch bin“

Janet Manske ist erst 21 Jahre alt, und sie ist an Brustkrebs erkrankt. Im Internet macht sie anderen Frauen Mut.

Voriger Artikel
„Wattolümpiade“: Schmutzige Spiele für eine gute Sache
Nächster Artikel
Ein Fluss, der Grenzen zieht

Süchtig nach Leben und auf dem Weg der Besserung: Janet aus Neu- Horst bei Mölln.

Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Neu-Horst. Sie hat viel geweint in der ersten Zeit. Auch später, in den Wochen und Monaten danach. Sie weinte und weinte, als würde sie einen Fluss in sich tragen. Doch selbst Trauer findet irgendwann ihre Grenzen, heute versucht sie, das Ganze positiv zu sehen. „Es ist, als hätte sich eine Tür verschlossen, während sich eine andere öffnete.“

Janet Manske hat erfahren, was es bedeutet, Todesangst zu haben. Eine Woche vor Weihnachten erhielt sie die Diagnose Brustkrebs, am Tag nach ihrem 21. Geburtstag bekam sie ihre erste Chemo, zehn Tage später verlor sie ihre Haare. Ihre Erinnerung an diese Zeit: Fragmente. Dazwischen: leere Flecken. Dennoch hängen die Tage wie ein Gewicht über ihr, es könnte jeden Moment fallen.

Janet, zarte Haut, zarte Statur, ist in Neu-Horst (Kreis Herzogtum Lauenburg) aufgewachsen. Das Haus der Familie liegt am Ortsausgang zwischen Wiesen und Wäldern. Zuletzt hatte sie in ihrer eigenen Wohnung im nahe gelegenen Mölln gelebt, mit der Krankheit aber zog sie in ihr Kinderzimmer zurück, das Leben ließ sich nicht mehr anders organisieren mit all den Bestrahlungen und Therapien und Untersuchungen. Kürzlich ist sie im Badezimmer ohnmächtig geworden, die Mutter trat die Tür ein, nicht auszudenken, was passiert wäre, wäre niemand in der Nähe gewesen.

Es gibt Menschen, die ziehen sich zurück bei Krisen. Janet geht den Weg der Offensive. Auf Facebook postet sie regelmäßig über ihre Befindlichkeiten, stellt Fotos und Filme ins Netz; man sieht sie im Krankenhaus, man sieht sie mit Kopftuch und auch mit Glatze, das Gesicht vom Cortison geschwollen. „It’s not the end, it’s the beginning of a better life“ heißt ihre Seite, sie sagt, dass sie Mut machen möchte, sie appelliert an Frauen und Mädchen: „Tastet regelmäßig eure Brust ab, es kann jede treffen.“ Die Reaktionen bisher: Durchweg positiv. Andere Betroffene, zumeist Ältere, melden sich, fühlen sich von ihrer Stärke inspiriert.

Sie sitzt hinter einer Tasse Kaffee, auf dem Tisch stehen Butterkekse, hinter dem Garten arbeitet sich ein Traktor mit schnaufendem Motor durch die Idylle. Eigentlich hätte sie in diesem Jahr mit einer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beginnen wollen, der Tumor beendete die Pläne. Sie stand unter der Dusche, als sie etwas Hartes, Fremdes unter ihrer rechten Brust ertastete, zunächst aber machte sie sich keine Gedanken, sie schob es auf ihre Periode. Als Tage später aber, als die Schmerzen begannen, spürte sie, dass Irgendetwas nicht stimmte. Sie rief ihre Mutter an und bat sie, mit ihr zum Frauenarzt zu fahren. Und obwohl selbst die Ärztin sie zunächst beruhigte, es könne sich nur um etwas Gutartiges handeln („in Ihrem Alter bekommt man keinen Brustkrebs“), war etwas in ihr, dass ihr sagte, dass das nicht stimmen konnte. Einen Tag nach der Gewebeprobe kam dann der Anruf, es war früher Vormittag, sie ließ den Hörer fallen, sie brach weinend in ihrer Wohnung zusammen.

Sie verstand nichts und verstand zugleich alles, nie war ihr ihr Leben so leer vorgekommen. Es war eine lange Reise von damals zu heute. Und entgegen anfänglicher Vermutungen gab sie sich dabei nicht auf. Die Therapie schlug an, der aggressive Tumor schrumpfte von 3,5 Zentimeter auf wenige Millimeter.

Sie drückt die Finger um die Tasse, blickt vor sich auf den Tisch, die Kopfhaut versteckt unter einer Perücke mit langem, dunkelblondem Echthaar. Sie hat sich verändert, sagt sie. Ihre Mutter sagt, sie sei erwachsener geworden, sie selbst sagt: „Zuerst habe ich gedacht, ich muss sterben, doch heute weiß ich: Es ist der Beginn eines neuen Lebens, meines neuen Lebens, ich kann jetzt zeigen, wie ich wirklich bin.“ In besonders schweren Tagen ermahnt sie ihr Großvater: „Du musst positiv denken, nur, wenn du positiv denkst, bekämpfst du den Krebs. Wenn du negativ denkst, wirkt die Chemo nicht.“ Auch er ist an Krebs erkrankt, der Arzt hatte ihm nur eine kurze Zeit zum Leben gegeben, das war vor elf Jahren.

Was ist das Schwierigste?

Sie sagt: „Sich zu motivieren. Morgens aufzustehen und den Tag zu beginnen. Aber dann sage ich mir: Ich will nicht mehr nur die negativen Sachen sehen.“

Wie geht es dir heute?

„Viel besser. Ich habe so viele Pläne.“

Sie lächelt. Wolken fliegen über das Haus, sie mag Wolken, manchmal liegt sie auf dem Balkon und sieht ihnen beim Reisen zu. Die letzte Chemo liegt hinter ihr, mit Glück wird sie bald operiert, mit Glück hat sie bald alles überstanden. Sie sagt: „Ich bin froh zu leben, ich bin froh, dass ich noch bin.“

Wann zum Arzt?

Brustkrebs in jungen Jahren ist die Ausnahme. Frauen unter 30 erkranken mit 0,1 Prozent der Fälle sehr selten, 75 Prozent aller Neuerkrankungen betreffen Frauen nach dem 50. Lebensjahr.

Wann zum Frauenarzt? In den nächsten beiden Tagen, wenn ein Knoten in der Brust getastet wird, blutiges Sekret aus der Brustwarze austritt, Veränderungen der Brust entdeckt werden.

Wer Janet auf Facebook folgen möchte: www.facebook.com/Its-not-the-End-Its-the-beginning- of-a-better-Life-998244986917915

 Marion Hahnfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.