Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Im Luther-Jahr geht die „Thesentür auf Wanderschaft“
Nachrichten Norddeutschland Im Luther-Jahr geht die „Thesentür auf Wanderschaft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 21.01.2017
Anzeige
Kiel/Schleswig

In Norddeutschland war er nie, gefeiert wird er trotzdem: Zum 500. Reformationsjubiläum wird dem Wirken Martin Luthers (1483–1546) auch in Schleswig-Holstein mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Ausstellungen und Konzerten gedacht. Der Reformator wirkte hier über Briefwechsel und Schriften.

Mit Erfolg: Noch heute gehören an die 50 Prozent der Schleswig-Holsteiner der evangelischen Kirche an.

Und so ist bei einigen Veranstaltungen des Reformationjahres auch Mitmachen angesagt: Ein Beispiel ist die „Thesentür auf Wanderschaft“. Von heute an sammelt die Kirchengemeinde Lebrade (Kreis Plön) ihre Thesen, und vom 5. bis 17. Februar ist die Tür in Plön. Hintergrund ist der Thesenanschlag Martin Luthers vor 500 Jahren: Am 31. Oktober 1517 soll er 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche genagelt haben. Außerdem lädt die Schleswiger Speeldeel derzeit zu dem Fünfakter „Hans Brüggemann“ ein. Das Theaterstück handelt von dem gleichnamigen Bildhauer, der im reformatorischen Geschehen sein Werk gegen die Vorschriften der Kirche verteidigt.

Zwar markiert das Reformationsjubiläum das Entstehen der protestantischen Kirche, dennoch hat es auch in der katholischen Kirche einiges bewegt. Für beide Konfessionen ist das Grund genug für mehrere gemeinsame Veranstaltungen. In Lübeck werden Bischöfin Kirsten Fehrs und Erzbischof Stefan Heße gemeinsam am ökumenischen Kreuzweg zu Karfreitag teilnehmen. Am Pfingstmontag feiert die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen einen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Wo der Geist des Herrn weht, da ist Freiheit“ an der Lübecker Freilichtbühne. Ein etwas anderer Gottesdienst wird in Gemeinden in und um Schleswig und Flensburg am 2. Juli gefeiert – unter dem Motto „Kirche bittet zu Tisch“ wird gemeinsam gegessen.

Ein weiteres Highlight ist die gemeinsame Ausstellung der Museen Schloss Gottorf in Schleswig und Greifswald: „Luthers Norden“ zeigt vom 8. Oktober bis 28. Januar 2018 Ereignisse und Auswirkungen der Reformation im nordeuropäischen Raum.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch bis Mittwoch, 25. Januar, können Sie bei der LN–Aktion „Helden von hier“ abstimmen. Drei Favoriten haben sich vom Feld abgesetzt – sie werden den Sieger wohl unter sich auswürfeln.

21.01.2017

Schleswig-Holstein will bis 2020 insgesamt 50 solcher Treffpunkte schaffen – 12,6 Millionen Fördermittel sind bereits geflossen.

21.01.2017

Was ist los bei unseren Nachbarn in Dänemark? LN-Mitarbeiter Rüdiger Wenzel blickt gen Norden.

21.01.2017
Anzeige