Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Innenministerium will Abhörverdacht prüfen
Nachrichten Norddeutschland Innenministerium will Abhörverdacht prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 15.07.2017
Wurden Bastian Modrow (links) und Christian Longardt abgehört? Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Die Vorwürfe der „Kieler Nachrichten“ wiegen schwer: Wurden zwei ihrer Journalisten abgehört und überwacht, weil sie in der Rockeraffäre recherchierten? Womöglich sogar von der Polizei? Die Berichterstattung über einen angeblich am Wagen des Chefredakteurs angebrachten Peilsender schlägt hohe Wellen. Das Innenministerium will die Vorwürfe prüfen, im Landespolizeiamt weist man die Anschuldigungen bereits zurück. Die teils unterschwelligen Vorwürfe, die Polizei habe womöglich Journalisten abgehört und überwacht, seien „substanzlos und unzutreffend. Kurzum: Völliger Schwachsinn“, sagt Torge Stelk, der Sprecher des Landespolizeiamtes in Kiel.

„Von Abhörmaßnahmen gegen Journalisten hat das Innenministerium keine Kenntnis“, betonte auch dessen Sprecher Dirk Hundertmark gestern noch einmal. Man werde aber auch diesen neuerlichen Verdacht durch die Staatsanwaltschaft untersuchen lassen. Allein der durch die Berichterstattung erweckte Anschein staatlicher Willkür „schadet dem Ansehen unserer Polizei. Deshalb muss dieser Verdacht unverzüglich aus der Welt geschafft werden“.

Vor einigen Wochen hatte das Ministerium die Generalstaatsanwaltschaft erstmals in der Sache eingeschaltet. Die „Kieler Nachrichten“ hatten damals einen Fragenkatalog eingereicht, in dem sie nach genau solchen Überwachungsmaßnahmen fragten. Die Staatsanwaltschaft Lübeck wurde mit den Ermittlungen betraut. Diese habe aber noch nicht einmal Kontakt mit ihnen aufgenommen, bemängeln die KN-Journalisten.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige