Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Inniges Plädoyer für die Raumfahrt
Nachrichten Norddeutschland Inniges Plädoyer für die Raumfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 11.11.2016
Der Astronaut Thomas Reiter (58) warb für die Raumstation ISS. Quelle: Wagner/dpa
Anzeige
Rostock

. Die Raumfahrt wird nach Ansicht des deutschen Astronauten Thomas Reiter weiter eine hohe Bedeutung für die Gesellschaft haben. Dabei gehe es primär um die Erweiterung des Wissens für die Menschheit und die Fortentwicklung der Materialwissenschaften, sagte Reiter gestern bei der Eröffnung der Norddeutschen Raumfahrttage in Rostock.

Auch der politische Aspekt dürfe nicht außer Acht gelassen werden. „Es gibt kein vergleichbares Projekt wie die internationale Raumstation ISS, bei der so viele Nationen an einem so komplexen Projekt erfolgreich zusammenarbeiten.“ An diesen Forschungen beteiligen sich weltweit 95 Nationen. Zudem übe die Raumfahrt für viele Menschen eine starke Faszination aus.

Reiter berichtete von den Ergebnissen einer Studie, die den Aufwand, der für die Raumfahrt betrieben wird, mit dem Ertrag für die Gesellschaft verglich. Danach liege der Faktor bei der ISS bei 1,8 – für jeden Euro, der hineingesteckt werde, komme ein Ertrag von 1,8 Euro raus.

Die dort investierten Gelder kämen mit diesem Faktor der Gesellschaft durch Steuereinnahmen wieder zugute. „Es sind gut investierte Gelder“, betonte Reiter, der zwei Mal für mehrere Monate im All war.

Ein gutes Beispiel für die durch die Raumfahrt erzielten Fortschritte sei die Entwicklung der Verbindung Titaniumaluminid, sagte Reiter. Diese Legierung werde inzwischen bei der Herstellung von Turbinenschaufeln verwendet. Diese seien nur noch halb so schwer wie konventionelle Turbinenschaufeln, die auf Nickel-Basis hergestellt werden. Damit könnten große Mengen Treibstoff eingespart werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD, Grüne und SSW wollen im Haushalt für 2017 nachsteuern.

11.11.2016

Kommunen sollen durch neuen Fonds entlastet werden.

11.11.2016

Das beschauliche Ivendorf ist bundesweit in den Fokus der Medien geraten. In dem Lübecker Stadtteil wurde erstmals in Deutschland ein Nutztierbestand von Geflügelpest befallen.

11.11.2016
Anzeige